Tischtennis spielen in Demmin

Archive for Oktober, 2014

28
Okt

Demminer Tischtennis Teams in der Erfolgsspur

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

Auch in den letzten Tischtennis Punktspielen spielten die Demminer Mannschaften erfolgreich. In der Bezirksliga tat sich die erste Herrenmannschaft des TTV 03 Demmin in Wolgast sehr schwer. Im Doppel scheiterten Christoph Zahn/ Anna MatthĂ€us und Dieter Schulz/ RenĂ© Blödow siegten. Schulz blieb im Einzel im oberen Paarkreuz ohne ZĂ€hlbares, so konnte sich kein Team bis zum 4:4 absetzen. Dann erhöhten MatthĂ€us, Blödow und Zahn, der viermal als Sieger vom Tisch ging auf 7:4 fĂŒr die Demminer. Der Gastgeber blieb dran und erst Schulz konnte im letzten Match den 10:8 Sieg fĂŒr den TTV 03 sichern. Die Zweite des TTV 03 hatte in der Bezirksklasse beim Bad Doberaner SV wenig MĂŒhe um mit einem 10:2 Erfolg die Heimreise anzutreten, wenn auch einige Partien knappe AusgĂ€nge hatten. Damit sind die Demminer weiter Spitzenreiter. An eigenen Tischen musste sich der Demminer Hanseat gegen Rövershagen mĂ€chtig strecken um mit einem 10:8 Sieg die Punkte in Demmin zu behalten. Beide Doppel gingen an die GĂ€ste und zunĂ€chst die Einzel und die GĂ€ste lagen 4:1 vorne. Der Gastgeber glich aus und die GĂ€ste gingen erneut in FĂŒhrung zum 6:4. Dann gewannen nacheinander fĂŒr die Hanseaten Roland Hein, Lutz Simanowski zweimal, Ralf Dettmann und Axel Dehn und die Hausherren lagen mit 9:6 vorne. Rövershagen verkĂŒrzte auf 8:9, ehe Hein den Sieg rettete.

Category : Punktspiele Herren | Blog
14
Okt

In der Tischtennis Landesliga hatten die Altentreptower Herren mit vier Partien ein volles Punktspielprogramm zu absolvieren und erkĂ€mpften drei Punkte. ZunĂ€chst schlugen sie am Sonnabend bei der Dritten in Neubrandenburg auf. In einem umkĂ€mpften Fight setzten sich die GĂ€ste knapp 10:8 durch, wobei sie fĂŒnf Partien erst knapp im Entscheidungssatz nach Hause bringen konnten. Dabei sah der Spielverlauf zunĂ€chst nach einer klaren Angelegenheit fĂŒr die GĂ€ste aus. Sie fĂŒhrten bereits 9:2, aber die Gastgeber steckten nicht auf und schafften mit dem 8:9 den Anschluss. Nico Hempel sicherte dann mit einem 3:1 den Sieg der GĂ€ste. Anschließend gegen die Zweite der Neubrandenburger entwickelte sich wiederum eine spannende Partie. FĂŒnfmal scheiterten die Altentreptower im Entscheidungssatz und dreimal gewannen sie den fĂŒnften Satz. Letztendlich traten die die Heimreise mit einer 6:10 Niederlage an. Tags darauf waren die Altentreptower Gastgeber fĂŒr die Zweite und Dritte des SV Nord- West Rostock. Auch hier war der Spielverlauf umkĂ€mpft und ausgeglichen. Gegen Rostocks Zweite drehten die Hausherren ein 4:7 in eine 8:7 FĂŒhrung, ehe sich beide leistungsgerecht 9:9 trennten. Im vierten Wochenendspiel gegen die Dritte aus Rostock mĂŒhten sich die Altentreptower, aber die Kraft ließ etwas nach und das notwendige Fortune bei den knappen SatzausgĂ€ngen war nicht auf ihrer Seite. So mussten sie die Rostocker mit einem 10:6 Erfolg ziehen lassen. In der Vorwoche gewannen sie gegen die Zweite des 1. TTC Greifswald 10:8 und setzten sich gegen Greifswald Dritte mit 10:4 durch.
In der Bezirksliga setze sich die Erste des TTV 03 Demmin im Kreisderby beim Stavenhagener SV mit 10:1 durch und gewann zu Hause gegen die Dritte aus Waren mit 10:0 und ist Tabellenzweiter. Beim TabellenfĂŒhrer in Heringsdorf war bei der 2:10 Niederlage fĂŒr die Stavenhagener nichts zu holen. Nur das Doppel Mike Netzel/ Frank Kath und im Einzel einmal Kath konnten punkten.
In der Bezirksklasse startete die Zweite des TTV 03 mit dem Verlust beider Doppel nicht optimal in die Partie gegen die Erste des ESV Lok Rostock. Dies setzte sich fort und die GĂ€ste fĂŒhrten fast uneinholbar mit 9:5. Nun besannen sich die Gastgeber und gewannen durch Frank Mienert, Janine May, Jörg Burwitz und Martin Mehlhorn vier Partien in Folge und retteten mit dem 9:9 einen wichtigen Punkt. Das Team des Demminer Hanseat setzte sich in Doberan sicher mit 10:4 durch. Bei der Ersten von Lok Rostock gab es eine knappe 8:10 Niederlage. Bis zur 8:7 FĂŒhrung der GĂ€ste war das Match ausgeglichen und kein Team konnte sich absetzen. Nun scheiterte Lutz Simanowski mit 19:12 im Entscheidungssatz und anschließend mussten noch Roland Hein und Ralf Dettmann gratulieren und die Gastgeber freuten sich ĂŒber den glĂŒcklichen 10:8 Sieg. Mit drei Siegen war auf Seiten der Demminer Peter Schönfeld der Erfolgreichste Akteur. In einem ebenfalls umkĂ€mpften Fight unterlag Altentreptows Zweite an eigenen Tischen den Blesewitzern mit 8:10. Bis zum 8:7 fĂŒhrten die Gastgeber, dann glichen die GĂ€ste aus. Die letzten Partien hatten es in sich. Kein ball wurde freiwillig abgegeben und sie gingen ĂŒber die volle Distanz. Edward Klimczuk 9:11 im FĂŒnften und auch Frank Sprenger 8:11 im Entscheidungssatz mussten gratulieren.

Category : Punktspiele Herren | Blog
7
Okt

TTV Herren gewinnen Kreisderby eindeutig

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

In der Tischtennis Landesliga mussten sich die Altentreptower Mannen an eigenen Tischen mit Greifswalder Teams messen. In einem spannenden Fight gegen die Zweite des 1. TTC Greifswald hatten die Hausherren beim 10:8 Erfolg das bessere Ende fĂŒr sich. Bis zum 8:7 lagen die GĂ€ste stets vorne. Dann setzten sich jeweils knapp mit 3:2 Rinaldo Kasch gegen David Kuty und Nico Hempel gegen Johanna Salzmann durch. Noch spannender verlief das letzte Match. Roman Staks gewann 3:1 gegen Enrico HĂŒbner, wobei alle SĂ€tze mit der Minimaldifferenz von zwei BĂ€llen endeten, und sicherte so den wichtigen Heimsieg. Anschließend gegen die Dritte des 1. TTC Greifswald setzten sich die Altentreptower mit 10:4 durch, wobei der Spielverlauf sehr eng war, denn vier Partien konnten die Hausherren erst im Entscheidungssatz nach Hause bringen.
Im Kreisderby der Bezirksliga mussten die Stavenhagener in eigner Halle die starke Ausgeglichenheit des TTV 03 Demmin anerkennen. Nur Dieter Schulz musste gegen Uwe GĂŒnther im ersten Einzel in den fĂŒnften Satz, ehe er als Sieger vom Tisch gehen konnte. In den weiteren Partien gab es deutliche Siege der GĂ€ste. Beim 10:1 Derbysieg des TTV 03 musste nur RenĂ© Blödow Frank Kath gratulieren. Neben Christoph Zahn ĂŒberzeugte wiederum Anna MatthĂ€us mit konzentrierten Leistungen.

Category : Punktspiele Herren | Blog