Tischtennis spielen in Demmin

Archive for 2015

18
Dez

Christoph Zahn erstmals Bester des TTV 03

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

Schon wieder ist ein Jahr vergangen und am letzten Trainingstag vor Weihnachten ermittelten die Sportlerinnen und Sportler des TTV 03 Demmin ihre Vereinsmeister. Eigentlich sollte der sportliche Wettstreit im zeitlich kurzen Rahmen absolviert werden, was aber nicht eingehalten werden konnte. Gespielt wurde im A- und B- Turnier jeweils im Doppel KO- System mit je zehn Teilnehmer/ innen. Alle Partien waren wie gewohnt stets umkĂ€mpft und alle wollten als Sieger vom Tisch gehen. So musste Senior Dieter Schulz die jugendliche Gegenwehr ĂŒberstehen. Im ersten Aufeinandertreffen mit Christoph Zahn scheiterte Schulz 2:3. Dies bedeutete den langen Weg ĂŒber die Verliererseite zu gehen. Leicht machten es ihm dabei nacheinander Oliver Lange, Jörg Burwitz und Martin Mehlhorn nicht, konnten den Siegeszug aber nicht stoppen. Im Finale traf Schulz dann erneut auf Zahn und brachte ihn an den Rand einer Niederlage. Knapp mit 3:2 setzte sich Zahn durch und wurde erstmals Vereinsmeister des TTV 03 Demmin im A- Turnier. Dritter wurde Martin Mehlhorn vor Jörg Burwitz und Oliver Lange.
Im B- Turnier der Freizeitsportler trumpfte der dreizehnjĂ€hrige Moritz Brauner stark auf, eilte von Sieg zu Sieg, ehe er im ersten Finale vom Ă€ltesten Teilnehmer Dietrich Hanke knapp mit 3:2 gestoppt wurde. Im Spiel um den erneuten Einzug ins Endspielfinale musste Brauner dann Norbert Juch gratulieren, der dann auch gegen Hanke die Oberhand behielt und den Pokal fĂŒr den Vereinsmeister in Empfang nahm. Vierte wurde Doreen Neubauer.
Anschließend saßen alle bei einem kleinen Imbiss in gemĂŒtlicher Runde zusammen, werteten das zurĂŒckliegende Jahr aus und diskutierten ĂŒber den Start ins neue Jahr.

Category : Verein | Blog
16
Dez

In Laage trafen sich die besten MĂ€dchen und Jungen bis 17 Jahre des Landes um ihre Tischtennismeister im Einzel, Doppel und Mixed zu kĂŒren. Die MĂ€dchen ermittelten zunĂ€chst in zwei Vorrundengruppen zu je sechs Spielerinnen die Endrundenteilnehmer. Hier setzten sich den Gruppen Anna MatthĂ€us ( TTV 03 Demmin) und Johanna Salzmann ( 1. TTC Greifswald) souverĂ€n durch. Im anschließendem Viertelfinale und folgenden Halbfinale ließen beide nichts anbrennen und standen sich im Finale gegenĂŒber. Hier gewann Salzmann. Zu Turnierbeginn wurden die Mixed gespielt, dabei fand Anna MatthĂ€us mit ihrem Rostocker Partner Moritz Holz nicht ins Turnier und mussten bereits im Viertelfinale die Segel streichen. Mit sicheren Erfolgen spielten sich Johanna Salzmann und Til Puhlmann ( Rostock) bis ins Finale. Hier lagen sie 0:2 gegen Luise Tieglack/ Joans Beck ( Bergen/ Anklam) zurĂŒck. Mit großem Kampfgeist konnten beide das Match drehen und wurden Landesmeister. Im MĂ€dchendoppel setzten sich Salzmann/ MatthĂ€us im Finale gegen Hannah Heilck/ Annkatrin Lange ( Parchim) durch und wurden Landesmeister, wobei Johanna Salzmann mit drei Titel die erfolgreichste Teilnehmerin war.
Bei den B- SchĂŒlerinnen bis 12 Jahre erkĂ€mpfte sich die TĂŒtzpatzerin ZoĂ© Kircher hinter Maxi Langschwager ( Nord- West Rostock) und vor Emma Corinth ( Stralsund) den Vizetitel.

Category : Landeseinzelmeisterschaften | Nachwuchs | Blog
9
Dez

Tolle Begeisterung bei Weihnachtsspielfest

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

In der Adventszeit verwandelte der Tischtennisverein 03 Demmin seine SpielstĂ€tte, die Werner- Seelenbinder- Halle fĂŒr jung und alt und Menschen aller Kulturen in ein riesiges Spielparadies. Über fĂŒnfzig Einheimische und AuslĂ€nder trafen sich zu Spiel, Spaß und Begegnungen in der Halle. Anziehungspunkt fĂŒr die Kleinsten war selbstverstĂ€ndlich die gesponserte große HĂŒpfburg, die bis an die Hallendecke reichte. Alle anderen SportgerĂ€te wurden ebenfalls aktiv genutzt. Die Kleinsten krochen durch die KriechschlĂ€uche, stapelten die großen Eimer zu TĂŒrmen auf, versuchten sich beim BĂŒchsen werfen und Sandsack Zielwurf. Begehrt war wiederum bei jung und alt das Spielen gegen den Tischtennis Roboter und das freie Spielen. Achtbare Ergebnisse erzielten die Kids bei den ersten Versuchen den Ball auf einem TT- SchlĂ€ger zu tippen. So richtig kamen dann die Kinder und auch Erwachsene auf der FlĂ€che beim Hockeyspielen ins Schwitzen, wobei der Umgang mit SchlĂ€ger und Puck nicht so einfach war. Zur StĂ€rkung gab es selbstgebackenen Kuchen und zahlreiche GetrĂ€nke. FĂŒr die Kinder bereiteten die Ehrenamtlichen des IntegrationsstĂŒtzpunktes TTV 03 Demmin kleine Beutel mit SĂŒĂŸigkeiten vor. Bei der Übergabe an die Kids sah man nur in strahlende Augen.

continue

Category : Projekte | Volkssport | Blog
8
Dez

Treff am Grill und an krummen Tischen

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

Vom Wetter lassen sich die ehrenamtlichen Aktivisten des offenen O.S.K.A.- Treffs nicht beirren. Zu jeder Jahreszeit finden Freiluftveranstaltungen statt ( es ist ja noch frĂŒhlingshaftes Wetter). Kurz vor den vielen Festtagen heißt es fĂŒr die Demminer und ihre GĂ€ste aus nah und fern nochmals „ raus an die frische Luft“. Besonders gilt dies am Freitag, 11. Dezember. Die Mitstreiter des offenen O.S.K.A.- Treff in der August- Bebel- Str. 1 heizen den Grill an. Heiß ist er ab 18 Uhr. FĂŒr alle gibt es Bratwurst, Keulen, Fleisch, sowie Salat und kalte und heiße GetrĂ€nke. AufwĂ€rmen und plaudern kann man zudem am Lagerfeuer. Also nicht lange bitten, schaut einfach vorbei und ĂŒberzeugt Euch selbst.
Tags darauf werden erneut die Besten

continue

Category : OSKA | Volkssport | Blog
8
Dez

TTV 03 Demmin mit Zittersieg

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

In der Tischtennis Bezirksliga wurde die Erste des TTV 03 Demmin auswĂ€rts gefordert. Bei der Dritten des 1. TTC Greifwald entwickelte sich das Match zur Zitterpartie fĂŒr die GĂ€ste. Christoph Zahn/ Anna MatthĂ€us unterlagen im Doppel mit 12 im Entscheidungssatz. In den Einzeln blieb es ebenfalls eng und spannend. Dieter Schulz und Christoph Zahn mussten der Nummer eins gratulieren und auch Anna MatthĂ€us scheiterte knapp im fĂŒnften Satz. So hatten es bis zum 8:8 Zwischenstand beide Teams in der Hand zu gewinnen. Mit einer weiteren Leistungssteigerung und starken Topspin setzte sich MatthĂ€us knapp 3:2 durch. Den Siegpunkt erkĂ€mpfte Schulz. Mit diesen 10:8 Zittersieg festigte der TTV 03 seinen dritten Platz.
Im Kreisderby hatten die Stavenhagener an eigenen Tischen gegen Altentreptow keine Siegchance, wenn auch vier Partien ĂŒber die volle Distanz gingen. Mit einem 10:1 traten die GĂ€ste die Heimfahrt an.
Beim TabellenfĂŒhrer in Zinnowitz unterlag Stavenhagens Zweite in der Bezirksklasse 3:10. Nur das Doppel Karl- Heinz Mikschowsky/ Christian Knobbe und zweimal Mikschowsky erkĂ€mpften die GĂ€stepunkte.

continue

Category : Meisterschaften | Punktspiele Herren | Blog
4
Dez

Zweite des TTV 03 Demmin Herbstmeister

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

Auch im Spitzenspiel bei der Ersten in TĂŒtzpatz ließ die Zweite des TTV 03 Demmin kein Zweifel an der Favoritenrolle aufkommen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung bezwangen sie die Gastgeber mit 10:4.

Category : Punktspiele Herren | Blog
4
Dez

Sehr gut drauf war Christoph Zahn in Neubrandenburg beim Qualifikationsturnier zur LEM der Herren in Rövershagen.
Bereits in den Gruppenspielen ließ er nichts anbrennen und gewann alle Partien. Dies setzte sich in der Endrunde bis ins Endspiel fort, wo er Ronny Oschlies ( Neubrandenburg) bezwang. Neben diesen beiden schaffte auch Birger Barabas ( Blesewitz) die Teilnahme.

Category : Allgemein | Blog
30
Nov

Am vorletzten Spieltag der Hinrunde in der Tischtennis Bezirksliga kam es in Altentreptow zum Aufeinander des Zweiten gegen den Ersten. Der SV Fortschritt Altentreptow empfing die Mannen aus Penkun. Beide Auftaktdoppel gingen im Entscheidungssatz an die Gastgeber durch Christoph Vogt/ Roman Staks und Nico Hempel/ Rinaldo Kasch und Vogt legte im Einzel nach. Die GĂ€ste wehrten sich und gewannen vier Partien in Folge, wobei Staks und Hempel knapp im fĂŒnften Satz scheiterten. Dann ging es hin und her. Die Gastgeber legten vor und die GĂ€ste glichen aus. Alleine acht Partien gingen ĂŒber die volle Distanz von fĂŒnf SĂ€tzen, wobei jedes Team viermal erfolgreich war. So endete das Spitzenmatch gerechterweise 9:9 unentschieden. Die Ausgeglichenheit beweist auch das SatzverhĂ€ltnis von 37:37.
Der TTV 03 Demmin absolvierte zwei Partien. ZunĂ€chst ging die Reise nach Anklam. Der Start gegen die dortige Zweite gelang mit dem Gewinn beider Doppel sehr gut. Durch die Niederlagen von Christoph Zahn und Dieter Schulz glichen die Hausherren postwendend aus. Martin Mehlhorn gewann und Anna MatthĂ€us musste gratulieren und es stand 3:3. Die nĂ€chste Einzelrund ging an Demmin. In der dritten Einzelrunde musste MatthĂ€us der Nummer eins der Gastgeber gratulieren. Stark setzte sich Mehlhorn in Szene und erkĂ€mpfte mit seinem dritten Sieg einen wichtigen fĂŒr die Demminer, die damit mit einem 10:4 Erfolg die Heimreise antraten. Tags darauf trafen sie an eigenen Tischen auf die Wolgaster. Doppel endeten unentschieden, mit einem knappen 3:2 fĂŒr Zahn/ MatthĂ€us und 1:3 fĂŒr Schulz/ Mehlhorn. Nicht zu bezwingen war an diesem Tage die Wolgaster Nummer eins Jan Wienholz, wobei MatthĂ€us beim 1:3 noch den stĂ€rksten Eindruck hinterließ und nicht chancenlos war. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gewannen die Demminer 10:5 und festigten Tabellenrang drei.
Die Stavenhagener spielten auswĂ€rts in Wolgast und mussten eine knappe 7:10 Niederlage hinnehmen. Die Punkte fĂŒr Stavenhagener erkĂ€mpften das Doppel Frank Kath/ Sebastian Ritter und im Einzel Uwe GĂŒnther ( 2); Frank Fahldieck ( 2), Frank Kath ( 2).

Category : Punktspiele Herren | Blog
22
Nov

Die in der Region Demmin am Tischtennis Punktspielbetrieb teilnehmenden Mannschaften ermittelten in der Demminer Werner- Seelenbinder- Halle ihren Pokalsieger. Gespielt wird mit Dreierteams in KO- System, wobei frei gelost wird. Keine Mannschaft wird gesetzt. Das Viertelfinale ergab so folgende Paarungen: SV Traktor JĂŒrgenstorf gegen die Zweite des SV Fortuna TĂŒtzaptz 4:0; Erste aus TĂŒtzpatz gegen die Dritte des Demminer Hanseat 4:0; Zweite des TTV 03 Demmin gegen Stavenhagens Dritte 4:0; Die Zweite des Demminer Hanseat kam kampflos weiter, da Altentreptows Dritte nicht antrat. FĂŒr das Halbfinale wurden dann folgende Paarungen ausgelost: Demminer Hanseat III gegen JĂŒrgenstorf 4:0 und TTV 03 Demmin II gegen TĂŒtzpatz I 4:0. Im Finale trafen die beiden Favoriten aufeinander mit dem besseren Start fĂŒr die Hanseaten. Ralf Lange ( Hanseat) unterlag 0:3 Oliver Lange ( TTV 03). Dann setzen sich die Hanseaten Robert Dettmann und Axel Dehn mit 3:2 und 3:1 gegen RenĂ© Blödow und Erhard Wiese durch. Das Doppel ging nach 3:0 ĂŒber Dettmann/ Heupel an Blödow/ Lange. Den Pokalsieg der TTV 03 Herren sicherten anschließend Blödow und Lange mit 3:1 und 3:0 gegen Ralf Lange und Dehn. Beide Teams haben sich fĂŒr die Endrunde um den Kreispokal Mecklenburgische Seenplatte am 23. Januar 2016 an gleicher Stelle qualifiziert.

Category : Pokal Herren | Blog
22
Nov

Der Demminer Hanseat war Gastgeber einer Pokalrunde fĂŒr Tischtennisteams der Bezirksklasse und – liga. Die Auslosung der beiden Dreiergruppen versprach bereits vor dem ersten Ballwechsel sehr viel Spannung. Zum Auftakt scheiterten die Hausherren an der Mannschaft des SV Prohner Wiek 1:4. Danach trafen der TTV 03 Demmin auf das Bezirksklasseteam aus Prohn, das einen gestandenen Verbandsligaspieler in seinen Reihen hatte. Im Auftaktdoppel mussten Christoph Zahn/ Dieter Schulz eine knappe 1:3 Niederlage einstecken. Dann spielte RenĂ© Blödow stark auf, fĂŒhrte 2:0 nach SĂ€tzen, musste dennoch dem Spitzenmann der Prohner gratulieren. Zahn und Schulz siegten sicher und glichen aus. Auch Zahn musste die Überlegenheit der Prohner Nummer eins anerkennen und scheiterte 1:3. Blödow fand keine Mittel gegen das langsame Spiel seines GegenĂŒber und unterlag 1:3 und der TTV 03 verlor das Auftaktmatch 2:4. Anschließend gegen den Demminer Hanseat mussten sich Zahn und Schulz strecken, um das Doppel 3:2 erfolgreich zu gestalten. Auch hier spielte Blödow ein starkes Match und das TTV 03 Team gewann 4:0. In der anderen Gruppe setzte sich die Dritte aus Neubrandenburg jeweils 4:1 gegen die Dritte des SV Medizin Stralsund und Stavenhagens Zweite durch. Im Spiel um den zweiten Gruppenplatz kĂ€mpften die Stavenhagener mit letztem Einsatz, scheiterten dennoch knapp 3:4 den Stralsundern.
Im Halbfinale standen sich Prohn und Stralsund gegenĂŒber, was die Prohner sicher 4:1 gewannen und weiter im Lostopf sind. Das zweite Halbfinale bestritten die Bezirksligisten TTV 03 und Neubrandenburg III. Im Auftaktdoppel konnten Zahn und Schulz eine 2:0 FĂŒhrung nicht nutzen und unterlagen 2:3. RenĂ© Blödow spielte erneut gegen die Nummer eins stark auf, musste aber beim 1:3 gratulieren. Dieter Schulz unterlag in den ersten beiden SĂ€tzen knapp, fing sich dann und konnte noch knapp 3:2 gewinnen. Zahn gewann ebenfalls und es stand 2:2. Im Spitzeneinzel musste Zahn die spielerische Überlegenheit des Neubrandenburgers anerkennen und verlor 1:3. Blödows Formkurve zeigte weiter nach oben und er gewann 3:0. Schulz hatte keine Probleme und so qualifizierte sich der TTV 03 Demmin durch ein umkĂ€mpftes knappes 4:3 fĂŒr die nĂ€chste Pokalrunde.
Die Erste Mannschaft der Altentreptower reiste nach Stralsund. Dort traf sie zunĂ€chst auf die FĂŒnfte des SV Medizin Stralsund. In der Besetzung Roman Staks, Nico Hempel und Edward Klimczuk setzten sich die Altentreptower sicher mit 4:0 durch. Anschließend ließen Sie beim 4:1 dem Binzer Team keine Siegeschance. Im sicheren GefĂŒhl des Weiterseins spielten die Altentreptower im letzten Pokalspiel gegen Wöpkendorf nicht mehr konzentriert und ohne wenig Engagement. Dadurch mussten sie den Wöpkendorfern einen 4:2 Sieg ĂŒberlassen. FĂŒr die zweite Vertretung der Altentreptower waren die Gegner in Anklam zu stark. Ohne Siegchance traten sie die Heimreise an. In Zinnowitz gab es echtes Pokalfieber. ZunĂ€chst setzten sich die Stavenhagener in der Besetzung Uwe GĂŒnther, Frank Kath und Frank Fahldieck sicher mit 4:0 gegen Neubrandenburgs FĂŒnfte durch. In der anderen Partie forderte der Gastgeber die Penkuner zur Höchstleistung, ehe sie knapp 4:3 siegten. Der Zinnowitzer Schultz gewann beide Einzel und das Doppel. In der zweiten Runde gewannen die Penkuner 4:0 gegen Neubrandenburg und sind in der nĂ€chsten Runde. Gegen Stavenhagen wollten es die Zinnowitzer wissen. Nach den ersten drei Einzel fĂŒhrte sie 2:1. Die Stavenhagener wehrten sich und entschieden das Doppel ganz knapp im Entscheidungssatz. GĂŒnther unterlag und Kath und Fahldieck sorgten mit Siegen fĂŒr den knappen 4:3 Erfolg und das Erreichen der nĂ€chsten Runde.

Category : Pokal Herren | Blog