Tischtennis spielen in Demmin

Archive for November, 2015

30
Nov

Am vorletzten Spieltag der Hinrunde in der Tischtennis Bezirksliga kam es in Altentreptow zum Aufeinander des Zweiten gegen den Ersten. Der SV Fortschritt Altentreptow empfing die Mannen aus Penkun. Beide Auftaktdoppel gingen im Entscheidungssatz an die Gastgeber durch Christoph Vogt/ Roman Staks und Nico Hempel/ Rinaldo Kasch und Vogt legte im Einzel nach. Die G√§ste wehrten sich und gewannen vier Partien in Folge, wobei Staks und Hempel knapp im f√ľnften Satz scheiterten. Dann ging es hin und her. Die Gastgeber legten vor und die G√§ste glichen aus. Alleine acht Partien gingen √ľber die volle Distanz von f√ľnf S√§tzen, wobei jedes Team viermal erfolgreich war. So endete das Spitzenmatch gerechterweise 9:9 unentschieden. Die Ausgeglichenheit beweist auch das Satzverh√§ltnis von 37:37.
Der TTV 03 Demmin absolvierte zwei Partien. Zun√§chst ging die Reise nach Anklam. Der Start gegen die dortige Zweite gelang mit dem Gewinn beider Doppel sehr gut. Durch die Niederlagen von Christoph Zahn und Dieter Schulz glichen die Hausherren postwendend aus. Martin Mehlhorn gewann und Anna Matth√§us musste gratulieren und es stand 3:3. Die n√§chste Einzelrund ging an Demmin. In der dritten Einzelrunde musste Matth√§us der Nummer eins der Gastgeber gratulieren. Stark setzte sich Mehlhorn in Szene und erk√§mpfte mit seinem dritten Sieg einen wichtigen f√ľr die Demminer, die damit mit einem 10:4 Erfolg die Heimreise antraten. Tags darauf trafen sie an eigenen Tischen auf die Wolgaster. Doppel endeten unentschieden, mit einem knappen 3:2 f√ľr Zahn/ Matth√§us und 1:3 f√ľr Schulz/ Mehlhorn. Nicht zu bezwingen war an diesem Tage die Wolgaster Nummer eins Jan Wienholz, wobei Matth√§us beim 1:3 noch den st√§rksten Eindruck hinterlie√ü und nicht chancenlos war. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gewannen die Demminer 10:5 und festigten Tabellenrang drei.
Die Stavenhagener spielten ausw√§rts in Wolgast und mussten eine knappe 7:10 Niederlage hinnehmen. Die Punkte f√ľr Stavenhagener erk√§mpften das Doppel Frank Kath/ Sebastian Ritter und im Einzel Uwe G√ľnther ( 2); Frank Fahldieck ( 2), Frank Kath ( 2).

Category : Punktspiele Herren | Blog
22
Nov

Die in der Region Demmin am Tischtennis Punktspielbetrieb teilnehmenden Mannschaften ermittelten in der Demminer Werner- Seelenbinder- Halle ihren Pokalsieger. Gespielt wird mit Dreierteams in KO- System, wobei frei gelost wird. Keine Mannschaft wird gesetzt. Das Viertelfinale ergab so folgende Paarungen: SV Traktor J√ľrgenstorf gegen die Zweite des SV Fortuna T√ľtzaptz 4:0; Erste aus T√ľtzpatz gegen die Dritte des Demminer Hanseat 4:0; Zweite des TTV 03 Demmin gegen Stavenhagens Dritte 4:0; Die Zweite des Demminer Hanseat kam kampflos weiter, da Altentreptows Dritte nicht antrat. F√ľr das Halbfinale wurden dann folgende Paarungen ausgelost: Demminer Hanseat III gegen J√ľrgenstorf 4:0 und TTV 03 Demmin II gegen T√ľtzpatz I 4:0. Im Finale trafen die beiden Favoriten aufeinander mit dem besseren Start f√ľr die Hanseaten. Ralf Lange ( Hanseat) unterlag 0:3 Oliver Lange ( TTV 03). Dann setzen sich die Hanseaten Robert Dettmann und Axel Dehn mit 3:2 und 3:1 gegen Ren√© Bl√∂dow und Erhard Wiese durch. Das Doppel ging nach 3:0 √ľber Dettmann/ Heupel an Bl√∂dow/ Lange. Den Pokalsieg der TTV 03 Herren sicherten anschlie√üend Bl√∂dow und Lange mit 3:1 und 3:0 gegen Ralf Lange und Dehn. Beide Teams haben sich f√ľr die Endrunde um den Kreispokal Mecklenburgische Seenplatte am 23. Januar 2016 an gleicher Stelle qualifiziert.

Category : Pokal Herren | Blog
22
Nov

Der Demminer Hanseat war Gastgeber einer Pokalrunde f√ľr Tischtennisteams der Bezirksklasse und ‚Äď liga. Die Auslosung der beiden Dreiergruppen versprach bereits vor dem ersten Ballwechsel sehr viel Spannung. Zum Auftakt scheiterten die Hausherren an der Mannschaft des SV Prohner Wiek 1:4. Danach trafen der TTV 03 Demmin auf das Bezirksklasseteam aus Prohn, das einen gestandenen Verbandsligaspieler in seinen Reihen hatte. Im Auftaktdoppel mussten Christoph Zahn/ Dieter Schulz eine knappe 1:3 Niederlage einstecken. Dann spielte Ren√© Bl√∂dow stark auf, f√ľhrte 2:0 nach S√§tzen, musste dennoch dem Spitzenmann der Prohner gratulieren. Zahn und Schulz siegten sicher und glichen aus. Auch Zahn musste die √úberlegenheit der Prohner Nummer eins anerkennen und scheiterte 1:3. Bl√∂dow fand keine Mittel gegen das langsame Spiel seines Gegen√ľber und unterlag 1:3 und der TTV 03 verlor das Auftaktmatch 2:4. Anschlie√üend gegen den Demminer Hanseat mussten sich Zahn und Schulz strecken, um das Doppel 3:2 erfolgreich zu gestalten. Auch hier spielte Bl√∂dow ein starkes Match und das TTV 03 Team gewann 4:0. In der anderen Gruppe setzte sich die Dritte aus Neubrandenburg jeweils 4:1 gegen die Dritte des SV Medizin Stralsund und Stavenhagens Zweite durch. Im Spiel um den zweiten Gruppenplatz k√§mpften die Stavenhagener mit letztem Einsatz, scheiterten dennoch knapp 3:4 den Stralsundern.
Im Halbfinale standen sich Prohn und Stralsund gegen√ľber, was die Prohner sicher 4:1 gewannen und weiter im Lostopf sind. Das zweite Halbfinale bestritten die Bezirksligisten TTV 03 und Neubrandenburg III. Im Auftaktdoppel konnten Zahn und Schulz eine 2:0 F√ľhrung nicht nutzen und unterlagen 2:3. Ren√© Bl√∂dow spielte erneut gegen die Nummer eins stark auf, musste aber beim 1:3 gratulieren. Dieter Schulz unterlag in den ersten beiden S√§tzen knapp, fing sich dann und konnte noch knapp 3:2 gewinnen. Zahn gewann ebenfalls und es stand 2:2. Im Spitzeneinzel musste Zahn die spielerische √úberlegenheit des Neubrandenburgers anerkennen und verlor 1:3. Bl√∂dows Formkurve zeigte weiter nach oben und er gewann 3:0. Schulz hatte keine Probleme und so qualifizierte sich der TTV 03 Demmin durch ein umk√§mpftes knappes 4:3 f√ľr die n√§chste Pokalrunde.
Die Erste Mannschaft der Altentreptower reiste nach Stralsund. Dort traf sie zun√§chst auf die F√ľnfte des SV Medizin Stralsund. In der Besetzung Roman Staks, Nico Hempel und Edward Klimczuk setzten sich die Altentreptower sicher mit 4:0 durch. Anschlie√üend lie√üen Sie beim 4:1 dem Binzer Team keine Siegeschance. Im sicheren Gef√ľhl des Weiterseins spielten die Altentreptower im letzten Pokalspiel gegen W√∂pkendorf nicht mehr konzentriert und ohne wenig Engagement. Dadurch mussten sie den W√∂pkendorfern einen 4:2 Sieg √ľberlassen. F√ľr die zweite Vertretung der Altentreptower waren die Gegner in Anklam zu stark. Ohne Siegchance traten sie die Heimreise an. In Zinnowitz gab es echtes Pokalfieber. Zun√§chst setzten sich die Stavenhagener in der Besetzung Uwe G√ľnther, Frank Kath und Frank Fahldieck sicher mit 4:0 gegen Neubrandenburgs F√ľnfte durch. In der anderen Partie forderte der Gastgeber die Penkuner zur H√∂chstleistung, ehe sie knapp 4:3 siegten. Der Zinnowitzer Schultz gewann beide Einzel und das Doppel. In der zweiten Runde gewannen die Penkuner 4:0 gegen Neubrandenburg und sind in der n√§chsten Runde. Gegen Stavenhagen wollten es die Zinnowitzer wissen. Nach den ersten drei Einzel f√ľhrte sie 2:1. Die Stavenhagener wehrten sich und entschieden das Doppel ganz knapp im Entscheidungssatz. G√ľnther unterlag und Kath und Fahldieck sorgten mit Siegen f√ľr den knappen 4:3 Erfolg und das Erreichen der n√§chsten Runde.

Category : Pokal Herren | Blog
18
Nov

Pokalwochenende im Tischtennis

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

In der Tischtennis Bezirksliga kam es in Neubrandenburg zum Duell der Landesligaabsteiger. Die Dritte des TTSV 90 Neubrandenburg empfing den SV Fortschritt Altentreptow und unterlag √ľberraschend hoch mit 2:10. Sehr motiviert gingen beide Teams ins Match. Die Eingangsdoppel waren bis zum letzten Ballwechsel umk√§mpft. Letztlich setzten sich ganz knapp im Entscheidungssatz Christoph Vogt/ Roman Staks und Nico Hempel / Rinaldo Kasch gegen die Neubrandenburger Christian Stratonowitsch/ Stefan Rambow und Heinz Gorr/ Edmund Kieckbusch durch. Die ersten Einzel hatten noch einen engen Ausgang. Staks gewann und Vogt und Kasch scheiterten knapp und die Gastgeber waren dran. Dann beherrschten die G√§ste das Spiel und gaben kein Einzel mehr ab.
Die Stavenhagener mussten zum Spitzenreiter nach Penkun, wo die Trauben sehr hoch hingen und die Stavenhagener 4:10 unterlagen. Die Doppel gestalteten die G√§ste offen, wobei Frank Kath/ Uwe G√ľnther knapp 3:2 erfolgreich waren und Max Burmeister/ Frank Fahldieck scheiterten. In den Einzel waren die Gastgeber √ľberlegen, nur zweimal Kath und einmal Fahldieck konnten erfolgreich vom Tisch gehen.
In der Bezirkskasse lieferte sich das zweite Team der Stavenhagener bei der Vierten in Neubrandenburg einen harten Fight. Durch den Verlust beider Doppel mussten die G√§ste st√§ndig einem R√ľckstand hinter herlaufen. Nach 1:4 kamen sie auf 3:4 heran, mussten dann die Gastgeber auf 9:6 ziehen lassen. Die G√§ste k√§mpften weiter und waren beim 8:9 wieder dran. Mehr gelang nicht und die Altentreptower verloren ganz knapp 8:10. Die G√§stepunkte erspielten: Frank Sprenger ( 2), Olaf Giesecke ( 2), Edward Klimczuk ( 4) und Wolfgang K√∂ster.

continue

Category : Pokal Herren | Punktspiele Herren | Blog
18
Nov

Traditionell findet das erste Turnier im Rahmen der St√§dte- Cup- Serie des TTVMV f√ľr den Tischtennis Nachwuchs in Demmin statt. So war es auch in der Saison 2015/ 2016. Der TTV 03 Demmin zog daf√ľr mit seinen Tischen in die etwas gr√∂√üere Friesenhalle. Danke an alle Helfer, die beim Hin- und R√ľcktransport des Tischtennismaterials tatkr√§ftig halfen. An zwei Tagen griffen 135 M√§dchen und Jungen aus 18 Vereinen des Landes zum Tischtennisschl√§ger und boten den Betreuern, Eltern und Zuschauern sehenswerte Ballwechsel. Die Besten erhielten neben Urkunde und Pokal ein T-Shirt mit der Aufschrift Lila B√§cker. Mit einem vierzehnk√∂pfigen Aufgebot ging der SV Fortuna T√ľtzpatz an den Start und erk√§mpfte zahlreiche vordere Platzierungen, wobei Kristin Scheffler bei den B- Sch√ľlerinnen ganz oben stand.

Category : Städte-Cup | Blog
12
Nov

Tischtennis Nachwuchs in Demmin

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

Der Jugendausschuss des TTVMV organisiert seit Jahren offene Tischtennisturniere f√ľr M√§dchen und Jungen. Diese finden immer mehr Anklang und Zuspruch. Daraus entstand die St√§dte- Cup Serie. Der Auftakt in jeder Saison findet jeweils in Demmin statt. So ist es auch in der Saison 2015/ 2016. Am Wochenende treffen sich die Tischtennis Nachwuchstalente der Vereine aus Mecklenburg- Vorpommern in der Demminer Friesenhalle. Unterst√ľtzt wird der TTV 03 Demmin dabei von der BARMER-GEK und dem Lila- B√§cker. Am Sonnabend, 14. November ab 9.30 Uhr beginnen die J√ľngsten bis 10 Jahre. Nachmittags ab 13 Uhr k√§mpfen die A- Sch√ľler/ innen bis 14 Jahre um Pokale und Sachpreise. Sonntag um 9.30 Uhr ermitteln die B- Sch√ľler/ innen bis 12 Jahre ihre Besten. Den Abschluss ab 13 Uhr bilden dann die M√§dchen und Jungen bis 17 Jahre.

continue

Category : Punktspiele Herren | Städte-Cup | Blog