Tischtennis spielen in Demmin


29
Mai

v. i.: Anna Schmeichel, Anna Matth├Ąus, Pauline K├╝hl, Johanna Salzmann

Als j├╝ngstes Team gingen die Sch├╝lerinnen des TTV 03 Demmin in der Aufstellung Anna Matth├Ąus ( 13 Jahre), Johanna Salzmann ( 11), Pauline K├╝hl ( 9) und Anna Schmeichel ( 12) bei den Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Sch├╝lerinnen bis 14 Jahre in Stralsund an den Start. So galt von vorn herein das Motto ” wir k├Ânnen nicht verlieren, sondern nur gewinnen.

Die Demminerinnen traten dann auch couragiert auf. Zum Auftakt standen sie den M├Ądchen des TSV Schwarzenbek ( Schleswig- Holstein), die als Titelfavorit gehandelt wurden, gegen├╝ber. Nach den Doppelniederlagen spielten die Hansest├Ądter frei auf. Matth├Ąus f├╝hrte bereits 2:0 nach S├Ątzen, mu├čte sich aber knapp 2:3 geschlagen geben. Auch Salzmann und K├╝hl forderten ihre Konkurrentinnen, es blieb aber nur bei je einem Satzgewinn. Schmeichel scheiterte und die Schwarzenbeker siegten 6:0. Dann hie├čen die Gegnerinnen TTC Finow- GEWO Eberswalde. Ein starkes Doppel spielten Salzmann/ Schmeichel und siegten 3:2. Matth├Ąus/ K├╝hl standen nicht nach scheiterten dennoch knapp 1:3. Gl├╝cklos spielte in den Einzeln Matth├Ąus. Zun├Ąchst unterlag sie knapp der Nr. 2 der Finowerin, ehe sie der Spitzenspielerin knapp im Entscheidungssatz gratulieren mu├čte. Salzmann gestaltete die S├Ątze offen und scheiterte oft erst in der Verl├Ąngerung. Den einzigen Einzelpunkt erk├Ąmpfte K├╝hl. So gab es eine 2:6 Niederlage, die aber ├╝ber den Spielverlauf r├Ąuscht.

In der dritten Partie trafen sie auf die Berlinerinnen, die Reinickendorfer F├╝chse. Hier gewannen Matth├Ąus/ K├╝hl und Salzmann/ Schmeichel scheiterten knapp im Doppel. Matth├Ąus zeigte weiter ihr K├Ânnen und gewann knapp 3:2. K├╝hl setzte sich sicher durch und glich zum zwischenzeitlichen 3:3 aus. Das Spitzeneinzel konnte Matth├Ąus offen gestalten. Alle S├Ątze endeten mit nur zwei B├Ąllen unterschied. Leider unterlag sie 1:3. Salzmann versuchte alles, mu├čte nach gutem Spiel ein 1:3 hinnehmen. Bei K├╝hl ri├č dann der Faden und sie konnte an die vorher gezeigten Leistungen nicht ankn├╝pfen und scheiterte unerwartet knapp in der Verl├Ąngerung des f├╝nften Satzes. So unterlagen die Demminerinnen 3:6, wobei ein unentschieden m├Âglich war zumal Schmeichel im letzten Einzel favorsiert war.

Im letzten Meisterschaftsmatch trafen die TTV 03 Talente auf die Sch├╝lerinnen des WandsbekerTB aus Hamburg. Salzmann/ Schmeichel sorgten gegen das Spitzendoppel der Hamburgerinnen fast f├╝r eine ├ťberraschung, scheiterten knapp 1:3. Besser machten es Matth├Ąus/ K├╝hl nach wechselhaften Spielverlauf und siegten 3:2. Salzmann unterlag und Matth├Ąus gewann. Nun spielte Schmeichel stark auf und zeigte dass sie ein wichtiges Glied im Team des TTV 03 ist und brachte mit dem 3:2 Erfolg ihr Team nach vorne. Bei K├╝hl lief es weiterhin nicht und die Hamburgerinnen glichen zum 3:3 aus. Die Spitzeneinzel gingen an die Hamburgerinnen, wobei Slazmann erst im Entscheidungssatz gratulieren mu├čte. In den letzten beiden Einzel boten K├╝hl und Schmeichel eine gro├če k├Ąmpferische Einstellung und gaben keinen Ball verloren. Beide wurden f├╝r ihren Einsatz belohnt und gewannen jeweils mit 3:2 und sicherten so das 5:5 unentschieden. Die gezeigten Leistungen des jungen Teams des TTV 03 Demmin versprechen viel f├╝r die n├Ąchsten Jahre, k├Ânnen sie doch noch komplett zwei Jahre im Sch├╝lerinnenbereich starten.

v. l.: TTC Finow-GEWO Eberswalde (2.); TSV Schwarzenbek (1.); Reinickendorfer F├╝chse (3.); TTV03 Demmin (5.)

Er├Âffnung gegen Schwarzenbek

Er├Âffnung gegen Wandsbek

Doppel Pauline und Anna

Doppel Anna und Johanna

Anna Schmeichel sichert unentschieden

Category : Allgemein / Meisterschaften / Nachwuchs

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.