Tischtennis spielen in Demmin

21
Feb

TTV 03 h├Ąlt Titelkampf offen

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

Die Herren des TTV 03 Demmin starteten an eigenen Tischen mit dem Spitzenspiel der Tischtennis Bezirksliga S├╝dost in die R├╝ckrunde. Als Gast war kein geringerer als der ungeschlagene Spitzenreiter aus Penkun. Im Hinspiel scheiterten die Demminer ausw├Ąrts knapp 7:10. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang ihnen zu Hause eine Riesen├╝berraschung und sie gewannen 10:8. Alle eingesetzten Spieler k├Ąmpften um jeden Ball. Bereits die Eingangsdoppel waren umk├Ąmpft, wobei sich Ren├ę Bl├Âdow/ Dieter Schulz knapp im f├╝nften Satz durchsetzten. Anna Matth├Ąus/ Christoph Zahn unterlagen 1:3. In den Einzeln trumpften Zahn und Schulz gro├č auf und gewannen jeweils alle vier Einzel. Zun├Ąchst hatten Matth├Ąus und Bl├Âdow unten wenig Fortune und mussten dreimal nach knappen Satzausg├Ąngen gratulieren und es stand 7:7. Zahn gewann und Bl├Âdow unterlag dem Spitzenspieler der G├Ąste 11:13 im Entscheidungssatz. Spielstand 8:8. Schulz legte mit einem 3:0 Erfolg vor und Matth├Ąus nutzte dies mit einer ganz starken spielerischen Leistung, gewann 3:0 und sicherte den 10:8 Sieg f├╝r die Hausherren.
Tags darauf reisten die Demminer zum Kreisderby nach Stavenhagen. Die Gastgeber hatten sich viel vorgenommen und es entwickelte sich eine spannende Partie. Dieter Schulz/ Martin Mehlhorn f├╝hrten im Doppel 2:0, konnten dies jedoch nicht nutzen und scheiterten 2:3. Besser machten es Christoph Zahn/ Anna Matth├Ąus und gewannen 3:1. Im ersten Einzel unterlag Schulz Uwe G├╝nther 10:12 im f├╝nften Satz. Zahn gewann gegen Frank Fahldieck und Mehlhorn und Matth├Ąus mussten Frank Kath und Andreas Gensewich gratulieren. Die zweite Runde ging komplett an die Demminer und sie lagen 6:4 vorne. Matth├Ąus unterlag ungl├╝cklich gegen G├╝nther 2:3. Bei Erfolgen von Zahn und Schulz und einer Niederlage von Mehlhorn stand es 8:6 f├╝r die G├Ąste. F├╝r den 10:6 der Demminer sorgten dann Mehlhorn 3:1 gegen G├╝nther und Zahn 3:0 gegen Gensewich.
Die Altentreptower lie├čen an eigenen Tischen dem Aufsteiger, die Zweite aus Blesewitz keine Entfaltungsm├Âglichkeiten und gewannen 10:3. Nur Ersatzspieler Olaf Giesecke musste zweimal gratulieren und Kasch unterlag 2:3 dem G├Ąstespitzenspieler Stephan Albrecht.
Tabellenstand an der Spitze:
1. Altentreptow 22:2; 2. Penkun 19:3; 3. TTV 03 Demmin 18:4; 4. Neubrandenburg III 13:9

Category : Punktspiele Herren
21
Feb

Sportlicher Spa├č an Papiertischen

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

Volkssportlich f├╝r jung und alt und jedermann stellt der Tischtennisverein immer wieder etwas f├╝r die Demminer auf die Beine. Diesmal hie├č es nicht Chinesisch- Rundlauf um die Tischtennistische, sondern der TTV 03 Demmin platzierte 12 verschiedene mini Tischtennis Tische in der Werner- Seelenbinder- Halle und zahlreiche Kinder, Frauen und M├Ąnner folgten der sportlichen Einladung. Die M├Ądchen und Frauen, sowie die Jungen und Herren ermittelten jeweils in einer Gruppe jeder gegen jeden die Sieger. Interessant dabei war, dass vor jeder Runde gelost wurde, an welchem der 12 Tische das Match ausgetragen wird. Zudem kamen an den einzelnen Tischen unterschiedliche Schl├Ąger, von mini ├╝ber normal bis hin zum einfachen Holzbrettchen, und verschieden gro├če B├Ąlle zum Einsatz Dadurch blieb der volkssportliche Wettstreit bis zum letzten Ballwechsel spannend. Erstmals baute der TTV 03 zwei Papiertische auf an dehnen mit Papierschl├Ąger um Punkte gespielt wurde. Dies war nicht leicht, erforderte Konzentration und Ballgef├╝hl, dennoch ├╝berwiegte der Spa├č. Die Kleinsten k├Ąmpften vorbildlich und brachten den Erwachsenen so manche ├ťberraschung bei. Wer gerade Spielpause hatte, nutzte die M├Âglichkeit sich gegen den spielstarken Tischtennis Roboter zu testen. Im M├Ąrz geht es volkssportlich an den TT- Tischen f├╝r jedermann weiter. Wer vorher Lust auf ein Spielen mit Ball und TT- Schl├Ąger hat und gegen den Roboter hat kann nachmittags in der Werner- Seelenbinder- Halle vorbeischauen, oder sich unter 03998-2099330 informieren.

continue

Category : Volkssport
14
Feb

Spieltag ab Krabbelalter bis ??????

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

Der TTV 03 Demmin setzt sein Angebot zum gemeinsamen Sporttreiben f├╝r jung und alt und jedermann und aller Kulturen in der Hansestadt Demmin und der Region auch 2016 fort. Zum ersten offenen Spielfest wird am Dienstag, 23. Januar eingeladen. Erneut findet es in der Werner- Seelenbinder- Halle statt. Beginn ist um 15 Uhr. Besonders die Kleinen ab Krabbelalter sind zum ausgiebigen Toben eingeladen. Mehrere Kriechtunnel und weiteres werden aufgebaut. Jeder bis ins hohe Rentenalter kann vorbeikommen. F├╝r jeden ist garantiert etwas dabei. Mitmachen lohnt immer und f├Ârdert die Gesundheit. Plaudern und Geselligkeit kommen ebenfalls nicht zu kurz. An vielen Mitmach Stationen kann sich jeder ausprobieren und sein K├Ânnen und die Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Beliebt wird sicher wieder das Spielen gegen den Tischtennis Roboter sein. Normale Tische und mini TT- Tische k├Ânnen ebenfalls genutzt werden. Auch beim Hockey kommen alle sicher ins Schwitzen. Sandsack Zielwurf, Ringe werfen, Eimer stapeln nach Zeit und vielen weiteren Aktivit├Ąten laden zum Mitmachen ein.. F├╝r jeden ist etwas dabei. Auch k├Ânnen die Eltern oder Gro├čeltern ihre Spr├Âsslinge begleiten und anfeuern. Bei Getr├Ąnken und kleinen Snacks, die gegen einen kleinen Obolus angeboten werden, k├Ânnen sich jung und alt st├Ąrken.

Category : Volkssport
14
Feb

Tolle Ferienzeit mit dem TTV 03

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

F├╝r eine z├╝nftige Winterferiengestaltung fehlte die wei├če Pracht. Davon lie├čen sich die zahlreichen Kids nicht beeinflussen. T├Ąglich kamen ├╝ber zwanzig M├Ądchen und Jungen in den offenen O.S.K.A.- Treff des TTV 03 Demmin und verbrachten in der Gemeinschaft sch├Âne und aktive Ferientage. Die Ehrenamtlichen hatten vielf├Ąltige Aktivit├Ąten vorbereitet und die Nachfrage war sehr gro├č. Bei den Tagesfahrten konnten kurzfristige Anmeldungen nicht ber├╝cksichtigt werden. Viel Spa├č hatten die M├Ądchen und Jungen mit ihren Betreuern beim ausgiebigen Badespa├č im HansDom in Stralsund. Nichts schenkten sich die Kids beim schieben der gro├čen Kugeln auf der Kegelbahn in Pensin. Beim kreativen Gestalten wurden durch die Kids mit voller Begeisterung und geduldig zahlreiche Unikate in Vorbereitung auf den Frauentag hergestellt. Aktiv ging es dann in der Sporthalle zu. Angesagt war Tischtennis, aber nicht mit einem Tischtennisschl├Ąger. Zum Einsatz beim Spa├čturnier kamen u.a. Bratpfanne, Buch, Stullenbrett, Tablett, Softschl├Ąger und alle mussten sich immer umstellen. Der Spa├č ├╝berwiegte und die Zeit verging viel zu schnell. Beim Ausflug ins Greifswalder Kunti Bunt waren die Kids nicht zu bremsen. Ohne Pause wurde auf den unterschiedlichen Attraktionen getobt und alle kamen so richtig ins Schwitzen. Ausdruck war die gesunde rote Gesichtsfarbe aller. Auch die Betreuer wurden ins Toben einbezogen und konnten sich nicht dr├╝cken. Der Schnee fehlte und der winterliche Spa├č an der frischen Luft, wie rodeln viel aus, daf├╝r gab es einen abwechslungsreichen Spieletag im offenen O.S.K.A.- Treff.

continue

Category : Allgemein | OSKA
31
Jan

Krumme Tischen wieder Anziehungspunkt

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

Traditionell organisiert der Tischtennisverein 03 Demmin Volkssportturniere an krummen und schiefen Tischtennis Tischen. Dies setzt er auch 2016 fort. So griffen bei der Januarauflage 21 Frauen und M├Ąnner aller Kulturen und Herkunft zum Schl├Ąger und traten den verschiedenen Tischformen entgegen. Die Frauen k├Ąmpften in einer Gruppe und bei den Herren wurden zwei Leistungsgruppen gebildet. An den sieben Tischen, wie halber, normaler, schiefer, Graben, Berg Tisch, versetzter Tisch und Tisch mit ├╝berhohem Netz waren jeweils drei Durchg├Ąnge zu absolvieren. Dies erforderte von allen Teilnehmer/ innen Kondition. Zur St├Ąrkung und Auftanken legte das Organisationsteam nach vier absolvierten Tischen eine Pause ein. Dann ging es forsch und mit gro├čem Einsatz weiter, was in den knappen Endergebnissen zum Ausdruck kam. Bei den Frauen setzte sich B├Ąrbel Krohe vor Christiane Koch und Melanie Krohe durch. Die erste Herrengruppe gewann mit Tagesbestwert Dennis Ferdinand. Auf den Pl├Ątzen folgten Frank Ferdinand und Peter Thoms. Die zweite Herrengruppe entschied Sascha Krohe vor Hartmut M├╝ller und Mostafa Ibarkev zu seinen Gunsten.

continue

Category : Volkssport
30
Jan

Tischtennis und Spiel Spa├č im Kost├╝m

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

Die Faschingszeit l├Ąsst gr├╝├čen und der Tischtennisverein 03 Demmin ist sportlich dabei. Bei der Durchf├╝hrung seiner vielf├Ąltigen Angebote bindet er stets die Institutionen der Hansestadt Demmin ein. So gab es jetzt in der Werner- Seelenbinder- Halle ein sportliches Miteinander von Behinderten der Peene Werkst├Ątten Demmin, Nichtbehinderter und Ausl├Ąndischer B├╝rger. Alle putzten sich entsprechend der beginnenden Karnevalszeit heraus und waren gemeinsam im Kost├╝m aktiv. Den Auftakt vollzogen bei Sport mit Musik die verkleideten Kinder der KiTa Rosestra├če im Rahmen des Projektes Kinder Bewegungsland. Mit einem gleitenden ├ťbergang hie├č es dann Tischtennisspielen und Spielen gegen den Ballroboter, was sehr gut ankam. B├╝chsen werfen, Eimer stapeln, Ringe und Sandsack Zielwurf waren weitere Bet├Ątigungsfelder. Beim Hockey kamen alle richtig ins Schwitzen, wobei es auch hier gemischte Teams gab. Viel Stimmung herrschte bei den unterschiedlichen Staffelspielen. Beim Spiel ÔÇ×raus aus der WohnungÔÇť- nach Aufforderung mussten die Teilnehmer/ innen sofort die Reifen wechseln, wobei ein Reifen zu wenig war. Es blieb immer einer ├╝brig, der dann den Aufruf startete. Zur St├Ąrkung gab es einen kleinen Imbiss. Alle freuen sich schon auf die n├Ąchsten gemeinsamen Veranstaltungen, denn all wetteiferten kameradschaftlich miteinander und nicht gegeneinander.

continue

Category : Projekte | Volkssport
26
Jan

Mit einer gro├čen Delegation von 11 Tischtennis Spieler/ innen nahm der Tischtennis Verband Mecklenburg- Vorpommern an den Norddeutschen Einzelmeisterschaften der Sch├╝ler/ innen und M├Ądchen/ Jungen in Ahrensburg ( Hamburg) teil. Mit guten spielerischen Leistungen ├╝berzeugten alle und sorgten f├╝r ein positives Auftreten des Verbandes. In der Sch├╝lerinnen Konkurrenz gewann Melanie Pl├Âtz ( NW Rostock) zwei Partien und scheiterte einmal knapp im F├╝nften und erreichte als Gruppenzweite das Achtelfinale. Hier kam gegen Arina Spektor ( Berlin) das Aus. Die Parchimerin Hannah Heilck kam ├╝ber die Gruppenphase nicht hinaus. Im Doppel bezwangen beide zun├Ąchst eine Paarung aus Schleswig- Holstein, ehe sie im Viertelfinale 1:3 ausschieden. Bei den Sch├╝lern konnte Nikita Ivanov ( NW Rostock) einen Sieg auf der Habenseite verbuchen, schied aber in der Vorrunde aus. Stark spielte auch Jarno D├╝mmer ( NW Rostock) auf. Zum Auftakt unterlag er knapp 2:3 und schied ohne Erfolg auch. Sehr f├╝r Aufsehen sorgte der elfj├Ąhrige Bastian Skopp ( Greifswald). Gegen die ├älteren spielte er unbek├╝mmert auf und hatte teilweise direkte Erfolge mit seinen guten Aufschl├Ągen. Ist ein Hoffnungstr├Ąger f├╝r die Zukunft. Im Doppel scheiterten D├╝mmer/ Ivanov sehr knapp 2:3. In der Jungenkonkurrenz blieb es bei Alexander Pataman ( Schwerin) bei zwei Satzgewinnen. Seine gewachsene Leistungsst├Ąrke konnte nun Til Puhlmann ( Rostock S├╝d) bei diesen Meisterschaften demonstrieren. Nach zwei Siegen f├╝hrte er im dritten Einzel 2:0 nach S├Ątzen. Dann kam ein Bruch und er unterlag noch 2:3. Bei Punktgleichheit von 2:1 hatte Puhlmann einen Satz mehr und kam als Gruppensieger weiter. Mit einem 1:3 kam im Achtelfinale das Aus. Vier M├Ądchen gingen in die Gruppenphase. In einer umk├Ąmpften Doppel Viertelfinalpaarung fehlte Puhlmann/ Pataman das Fortune und sie unterlagen nach 2:0 Satzf├╝hrung 11 im f├╝nften Satz. F├╝r Luise Tieglack ( Bergen) hingen die Trauben sehr hoch und sie blieb ohne Z├Ąhlbares. Anna Matth├Ąus ( TTV 03) hatte eine schwere Gruppe. Sie gewann zum Auftakt 3:1, fand dann gegen die Noppenspielerin Isabell Puskas aus Finow keine Mittel und auch Karina Pankunin ( Schwarzenbek) musste sie gratulieren und schied als Gruppendritte aus. Annkatrin Lange ( Parchim) unterlag zun├Ąchst 0:3, k├Ąmpfte nach einem 0:2 R├╝ckstand mit vollen Einsatz und wurde mit einem 3:2 Sieg belohnt. Anschie├čend gewann sie 3:1 und hatte eine Bilanz von 2:1. Im letzten Einzel unterlag dann die Gruppengesetzte 1:3 und drei Spielerinnen hatten 2:1 Spiele, wobei leider Lange mit 6:6 das schlechtere Satzverh├Ąltnis hatte und ausschied. Als Vierte im Bunde bestritt Johanna Salzmann ( Greifswald) die Gruppenspiele bei den M├Ądchen. 3:1 und 3:0 die Bilanz der ersten beiden Partien. Im dritten Einzel unterlag sie 2:3 Annie Jordan ( Finow) und beide hatten 2:1. Einen Satz weniger verloren hatte Salzmann und sie erreichte als Gruppenerste das Viertelfinale, dort traf sie auf ihre st├Ąndige Konkurrentin aus Berlin, Belana Gawolek und schied mit 1:3 aus. In den M├Ądchendoppeln setzten sich Lange/ Tieglack 3:1 im Achtelfinale durch und mussten dann beim 1:3 gratulieren. Im Viertelfinale trafen Matth├Ąus/ Salzmann auf die Finower Jordan/ Gragoll und hielten das Match offen. Alle S├Ątze hatten knappe Ausg├Ąnge, wobei Salzmann/ Matth├Ąus knapp 1:3 den sp├Ąteren Norddeutschen Doppelmeisterinnen unterlagen. Wenn auch ein greifbarer Medaillenplatz versagt blieb, hinterlie├č die Delegation des TTVM einen positiven Eindruck bei den Norddeutschen Meisterschaften und weckt Hoffnungen f├╝r die Zukunft.

Category : Meisterschaften | Nachwuchs