Tischtennis spielen in Demmin

Pokal Herren

20
Mrz

Beim TTV 03 Demmin fand ein Halbfinalturnier um den Tischtennis Landespokal bis Bezirksebene statt. Nach der Auslosung traf in Gruppe eins das Team des SV Fortschritt Altentreptow zum Auftakt auf das sehr junge dritte Team des 1. TTC Greifswald und setzte sich 4:0 durch, wobei die S├Ątze knapp endeten. Anschlie├čend gegen die Sechste des TSV Rostock S├╝d lie├čen sich die Altentreptower ebenfalls nicht ├╝berraschen und gewannen 4:1. Im dritten Gruppenspiel zwischen Greifswald und Rostock ging es um den zweiten Endrundenteilnehmer. Die Rostocker sicherten sich die ersten drei Einzel, wobei sie zwei erst im f├╝nften Satz f├╝r sich entscheiden konnten. Die Greifswalder gewannen das Doppel und entschieden auch das folgende Spitzeneinzel f├╝r sich und schafften den 2:3 Anschluss. Dann erk├Ąmpften die Rostocker gl├╝cklich den 4:2 Sieg. In der anderen Gruppe traf der Gastgeber auf den SV Peterm├Ąnnchen Pinnow, dabei verletzte sich Dieter Schulz im ersten Satz und musste aufgeben. Davon lie├čen sich Christoph Zahn und Ren├ę Bl├Âdow nicht beeinflussen und spielten noch motivierter weiter. Nach 1:2 R├╝ckstand gewannen beide das Doppel und Zahn brachte Demmin nach vorne. Nach dem kampflosen Ausgleich gewann Bl├Âdow sicher 3:0 und der TTV 03 kam mit 4:3 weiter. In der Endrunde trafen die Altentreptower auf die Pinnower und waren von der Spielst├Ąrke ├╝berrascht. Zun├Ąchst gewann nur Christoph Vogt und die Altentreptower gerieten mit 1:2 ins Hintertreffen, da auch Vogt mit Roman Staks im Doppel 2:3 scheiterten schienen die Pinnower mit der 3:1 F├╝hrung f├╝r eine Pokal├╝berraschung zu sorgen. Jetzt sahen die Zuschauer einen Tischtennis Krimi. Vogt hatte gro├če M├╝he um mit 3:2 erfolgreich zu sein. Nico Hempel glich mit einem 3:0 zum 3:3 aus. Im entscheidendem letzen Einzel lag Staks 0:2 hinten und es sah nicht nach einem Erfolg aus. Mit gro├čem Kampfgeist und Energie schaffte er das Unm├Âgliche und sicherte den Altentreptower mit dem 3:2 die Finalteilnahme am 3. April in Ribnitz. Im anderen Endrundenspiel hatte es der TTV 03 Demmin mit der Sechsten aus Rostock zu tun. Zahn gewann m├╝helos 3:0, Sebastian Bremer unterlag 0:3 und Bl├Ądow fand zun├Ąchst nicht ins Match, glich ein 0:2 aus und scheitert 9:11 im f├╝nften Satz und die Rostocker f├╝hrten 2:1. Das Doppel ging an Zahn/ Bl├Âdow und Zahn brachte die Gastgeber in Front. Dann sahen die Fans ein umk├Ąmpftes Match von Bl├Âdow. Er lie├č sich vom Rostocker nicht beeinflussen und gewann 3:1. Damit ist auch der TTV 03 am 3. April in Rostock dabei.

continue

Category : Pokal Herren | Punktspiele Herren | Blog
15
Mrz

Halbfinale im Tischtennis- Pokal

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

Am Sonntag, 20. M├Ąrz 2016 werden die Halbfinals um den Tischtennis Landespokal f├╝r Teams bis Bezirksebene ausgetragen. F├╝r eine Sechsergruppe ist der TTV 03 Demmin Ausrichter. Zum Spielbeginn um 9.30 Uhr treffen sich in der Werner- Seelenbinder- Halle folgende Mannschaften: Aus der Bezirksliga Nordost die Sechste des TSV Rostock S├╝d, aus der Staffel West SV Peterm├Ąnnchen Pinnow und die Siebte des VfL Schwerin als Spitzenreiter der Bezirksklasse. Aus der Staffel S├╝dost sind neben den Gastgebern noch der SV Fortschritt Altentreptow und die Dritte des 1. TTC Greifswald am Start. In diesem ausgeglichenem Teilnehmerfeld ist alles m├Âglich und der Ausgang offen. Die beiden besten Teams qualifizieren sich f├╝r das Finale am 3. April in Ribnitz. Das zweite Halbfinale wird in R├╝hn mit den Mannschaften Schwerin IV, Kalkhorst, Parchim IV, Penkun, Gnoien und des Gastgebers ausgespielt.

continue

Category : Pokal Herren | Punktspiele Herren | Blog
26
Jan

Zweite des TTV 03 Demmin verpasst Pokalsieg

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

In Demmin trafen sich die jeweils beiden besten Teams der regionalen Tischtennis Pokalmeisterschaften Neubrandenburg und Demmin. Im System jeder gegen jeden ermittelten TTSV 90 Neubrandenburg VI, Neubrandenburger Tiefbau III, Demminer Hanseat II und TTV 03 Demmin II den diesj├Ąhrigen Kreispokalsieger. Die Auslosung brachte gleich das Spitzenduell zum Auftakt, wobei sich die Sechste des TTSV 90 gleich 2:0 gegen die Zweite des TTV 03 absetzen konnte. Oliver Lange schaffte mit einem knappen 3:2 den Anschluss. Martin Mehlhorn/ Oliver Lange scheiterten im Doppel und Ren├ę Bl├Âdow verk├╝rzte auf 2:3. Dies war┬┤s dann auch, den Lange musste gratulieren. Endstand 4:2 f├╝r Neubrandenburg. Die Hanseaten mit Ralf Lange, Cornelia Bu├č und Axel Dehn hielten gegen Tiefbau Neubrandenburg lange mit, unterlagen aber 2:4. In den St├Ądtevergleichen siegten TTV 03 gegen Hanseat 4:0 und TTSV 90 gegen Tiefbau 4:1. Auch in der letzten Runde lie├čen sich die Mannen des TTV 03 nicht ├╝berraschen und bezwangen Tiefbau mit 4:0. Die Hanseaten versuchten gegen die TTSV 90 noch einmal alles und begannen sehr stark und f├╝hrten durch Siege von Dehn und Lange 2:0. Dabei bleib es, denn die n├Ąchsten vier Partien konnten die Neubrandenburger jeweils mit 3:0 f├╝r sich entscheiden und gewannen den Kreispokal.
Endstand:
1. TTSV 90 Neubrandenburg VI 3:0 Punkte/ 12:5 S├Ątze
2. TTV 03 Demmin II 2:1/ 10:4
3. Neubrandenburger TTV ÔÇ×TiefbauÔÇť III 1:2/ 5:10
4. Demminer Hanseat II 0:3/ 4:12

Category : Pokal Herren | Blog
10
Jan

In der zweiten Runde um den Bezirkspokal in Mecklenburg- Vorpommern fanden die Spiele einer Gruppe beim TTV 03 Demmin statt. Die Auslosung der sechs Teams ergab folgende Gruppenauslosungen. In der Gruppe eins traf der Bezirksligist Greifswalder SG 01 auf die sehr spielstarken Teams des TSV 1860 Stralsund und des SV Rot- Wei├č Trinwillershagen ( beides Spitzenteams in der Bezirksklasse). In einem umk├Ąmpften Fight gewann zum Auftakt Stralsund gegen Greifswald mit 4:2. Dann trennten Trinwillershagen zwei B├Ąlle bei der 3:4 Niederlage gegen Stralsund, denn das letzte Einzel ging knapp 11:9 im f├╝nften Satz an Stralsund. Nicht in Stammbesetzung antretend unterlagen die Greifswalder Trinwillershagen deutlich 1:4.
In der anderen Runde standen sich zun├Ąchst der ┬┤TTV 03 Demmin und Bezirksligist Stavenhagen gegen├╝ber. Martin Mehlhorn und Dieter Schulz mussten gratulieren und Christoph Zahn setzte si8ch durch. Durch einen knappen 13:11 Sieg im f├╝nften Satz des umk├Ąmpften Doppels hielten Schulz und Zahn die Demminer im Match. F├╝r den 4: 3 Sieg sorgten dann Zahn und Schulz. Anschlie├čend gegen Gnoien unterlagen Zahn und Mehlhorn bei einem Sieg von Schulz und es hie├č wider 1:2 vor dem Doppel. Hier setzten sich wiederum Zahn/ Schulz durch und gewannen die beiden folgenden Einzel zum 4:2 Endstand. Die Stavenhagener hatten auch gegen Gnoien keine Chance und scheiterten 1:4.
Die beiden folgenden ├ťberkreuzvergleiche hatten es noch einmal in sich. Gnoien f├╝hrte vor dem Doppel gegen Stralsund 2:1. Im folgenden Doppel endeten alle f├╝nf S├Ątze jeweils nur mit zwei B├Ąllen Unterschied mit dem besseren Ende f├╝r Gnoien. Sascha Hasse sorgte dann f├╝r den 4:1 Endstand. Noch spannender ging es zwischen Trinwillershagen und den Gastgebern zu. Erneut lagen die Demminer vor dem Doppel 1:2 hinten. Konzentriert spielten Zahn/ Schulz ihr Doppel und schafften den Ausgleich. Im Spitzeneinzel gewann Zahn 3:1 und Martin Mehlhorn k├Ąmpfte um jeden Ball und unterlag dennoch knapp 2:3. F├╝r den 4:3 Endstand sorgte dann Schulz.
Im Lostopf der n├Ąchsten Pokalrunde sind neben dem TTV 03 Demmin auch die Gnoiener.
Die Altentreptower bestritten bei der Vierten des TTC Greifswald die zweite Pokalrunde. Weiter zur Gruppe geh├Ârten die Mannschaften Pruchten/ Bresewitz, Prohner Wieck, Wolgast und Penkun. Auch hier ging es eng und knapp zu und es wurde kein leichter Spaziergang f├╝r die Altentreptower. Nach dem Gewinn der Gruppenspiele sicherten sich die Altentreptower mit dem Halbfinalerfolg gegen Wolgast das Weiterkommen in die n├Ąchste Runde. Das gleiche schafften auch die Penkuner.

Category : Pokal Herren | Blog
4
Jan

Tischtennis Punktspiele und 2. Runde Pokal

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

F├╝r die Tischtennis Spieler der Demminer Region steht ein hei├čes Wochenende bevor. Am Sonnabend, 9. Januar erfolgt der Punktspielauftakt f├╝r die R├╝ckrunde der Saison 2015/ 16 und am Sonntag wird die zweite Runde um den Bezirkspokal ausgespielt.
Am Sonnabend ab 10 Uhr empfangen die Altentreptower in der Bezirksliga die Wolgaster und die Stavenhagener gastieren bei der Zweiten in Anklam. In der Bezirksklasse starten die Zweiten aus Stavenhagen und Altentreptow im Kreisduell bereits am Freitag, 8. Januar um 19 Uhr und die Demminer Hanseaten reisen zur gleichen Zeit zum Team der Uni Greifswald.

continue

Category : Pokal Herren | Punktspiele Herren | Blog
22
Nov

Die in der Region Demmin am Tischtennis Punktspielbetrieb teilnehmenden Mannschaften ermittelten in der Demminer Werner- Seelenbinder- Halle ihren Pokalsieger. Gespielt wird mit Dreierteams in KO- System, wobei frei gelost wird. Keine Mannschaft wird gesetzt. Das Viertelfinale ergab so folgende Paarungen: SV Traktor J├╝rgenstorf gegen die Zweite des SV Fortuna T├╝tzaptz 4:0; Erste aus T├╝tzpatz gegen die Dritte des Demminer Hanseat 4:0; Zweite des TTV 03 Demmin gegen Stavenhagens Dritte 4:0; Die Zweite des Demminer Hanseat kam kampflos weiter, da Altentreptows Dritte nicht antrat. F├╝r das Halbfinale wurden dann folgende Paarungen ausgelost: Demminer Hanseat III gegen J├╝rgenstorf 4:0 und TTV 03 Demmin II gegen T├╝tzpatz I 4:0. Im Finale trafen die beiden Favoriten aufeinander mit dem besseren Start f├╝r die Hanseaten. Ralf Lange ( Hanseat) unterlag 0:3 Oliver Lange ( TTV 03). Dann setzen sich die Hanseaten Robert Dettmann und Axel Dehn mit 3:2 und 3:1 gegen Ren├ę Bl├Âdow und Erhard Wiese durch. Das Doppel ging nach 3:0 ├╝ber Dettmann/ Heupel an Bl├Âdow/ Lange. Den Pokalsieg der TTV 03 Herren sicherten anschlie├čend Bl├Âdow und Lange mit 3:1 und 3:0 gegen Ralf Lange und Dehn. Beide Teams haben sich f├╝r die Endrunde um den Kreispokal Mecklenburgische Seenplatte am 23. Januar 2016 an gleicher Stelle qualifiziert.

Category : Pokal Herren | Blog
22
Nov

Der Demminer Hanseat war Gastgeber einer Pokalrunde f├╝r Tischtennisteams der Bezirksklasse und ÔÇô liga. Die Auslosung der beiden Dreiergruppen versprach bereits vor dem ersten Ballwechsel sehr viel Spannung. Zum Auftakt scheiterten die Hausherren an der Mannschaft des SV Prohner Wiek 1:4. Danach trafen der TTV 03 Demmin auf das Bezirksklasseteam aus Prohn, das einen gestandenen Verbandsligaspieler in seinen Reihen hatte. Im Auftaktdoppel mussten Christoph Zahn/ Dieter Schulz eine knappe 1:3 Niederlage einstecken. Dann spielte Ren├ę Bl├Âdow stark auf, f├╝hrte 2:0 nach S├Ątzen, musste dennoch dem Spitzenmann der Prohner gratulieren. Zahn und Schulz siegten sicher und glichen aus. Auch Zahn musste die ├ťberlegenheit der Prohner Nummer eins anerkennen und scheiterte 1:3. Bl├Âdow fand keine Mittel gegen das langsame Spiel seines Gegen├╝ber und unterlag 1:3 und der TTV 03 verlor das Auftaktmatch 2:4. Anschlie├čend gegen den Demminer Hanseat mussten sich Zahn und Schulz strecken, um das Doppel 3:2 erfolgreich zu gestalten. Auch hier spielte Bl├Âdow ein starkes Match und das TTV 03 Team gewann 4:0. In der anderen Gruppe setzte sich die Dritte aus Neubrandenburg jeweils 4:1 gegen die Dritte des SV Medizin Stralsund und Stavenhagens Zweite durch. Im Spiel um den zweiten Gruppenplatz k├Ąmpften die Stavenhagener mit letztem Einsatz, scheiterten dennoch knapp 3:4 den Stralsundern.
Im Halbfinale standen sich Prohn und Stralsund gegen├╝ber, was die Prohner sicher 4:1 gewannen und weiter im Lostopf sind. Das zweite Halbfinale bestritten die Bezirksligisten TTV 03 und Neubrandenburg III. Im Auftaktdoppel konnten Zahn und Schulz eine 2:0 F├╝hrung nicht nutzen und unterlagen 2:3. Ren├ę Bl├Âdow spielte erneut gegen die Nummer eins stark auf, musste aber beim 1:3 gratulieren. Dieter Schulz unterlag in den ersten beiden S├Ątzen knapp, fing sich dann und konnte noch knapp 3:2 gewinnen. Zahn gewann ebenfalls und es stand 2:2. Im Spitzeneinzel musste Zahn die spielerische ├ťberlegenheit des Neubrandenburgers anerkennen und verlor 1:3. Bl├Âdows Formkurve zeigte weiter nach oben und er gewann 3:0. Schulz hatte keine Probleme und so qualifizierte sich der TTV 03 Demmin durch ein umk├Ąmpftes knappes 4:3 f├╝r die n├Ąchste Pokalrunde.
Die Erste Mannschaft der Altentreptower reiste nach Stralsund. Dort traf sie zun├Ąchst auf die F├╝nfte des SV Medizin Stralsund. In der Besetzung Roman Staks, Nico Hempel und Edward Klimczuk setzten sich die Altentreptower sicher mit 4:0 durch. Anschlie├čend lie├čen Sie beim 4:1 dem Binzer Team keine Siegeschance. Im sicheren Gef├╝hl des Weiterseins spielten die Altentreptower im letzten Pokalspiel gegen W├Âpkendorf nicht mehr konzentriert und ohne wenig Engagement. Dadurch mussten sie den W├Âpkendorfern einen 4:2 Sieg ├╝berlassen. F├╝r die zweite Vertretung der Altentreptower waren die Gegner in Anklam zu stark. Ohne Siegchance traten sie die Heimreise an. In Zinnowitz gab es echtes Pokalfieber. Zun├Ąchst setzten sich die Stavenhagener in der Besetzung Uwe G├╝nther, Frank Kath und Frank Fahldieck sicher mit 4:0 gegen Neubrandenburgs F├╝nfte durch. In der anderen Partie forderte der Gastgeber die Penkuner zur H├Âchstleistung, ehe sie knapp 4:3 siegten. Der Zinnowitzer Schultz gewann beide Einzel und das Doppel. In der zweiten Runde gewannen die Penkuner 4:0 gegen Neubrandenburg und sind in der n├Ąchsten Runde. Gegen Stavenhagen wollten es die Zinnowitzer wissen. Nach den ersten drei Einzel f├╝hrte sie 2:1. Die Stavenhagener wehrten sich und entschieden das Doppel ganz knapp im Entscheidungssatz. G├╝nther unterlag und Kath und Fahldieck sorgten mit Siegen f├╝r den knappen 4:3 Erfolg und das Erreichen der n├Ąchsten Runde.

Category : Pokal Herren | Blog
18
Nov

Pokalwochenende im Tischtennis

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

In der Tischtennis Bezirksliga kam es in Neubrandenburg zum Duell der Landesligaabsteiger. Die Dritte des TTSV 90 Neubrandenburg empfing den SV Fortschritt Altentreptow und unterlag ├╝berraschend hoch mit 2:10. Sehr motiviert gingen beide Teams ins Match. Die Eingangsdoppel waren bis zum letzten Ballwechsel umk├Ąmpft. Letztlich setzten sich ganz knapp im Entscheidungssatz Christoph Vogt/ Roman Staks und Nico Hempel / Rinaldo Kasch gegen die Neubrandenburger Christian Stratonowitsch/ Stefan Rambow und Heinz Gorr/ Edmund Kieckbusch durch. Die ersten Einzel hatten noch einen engen Ausgang. Staks gewann und Vogt und Kasch scheiterten knapp und die Gastgeber waren dran. Dann beherrschten die G├Ąste das Spiel und gaben kein Einzel mehr ab.
Die Stavenhagener mussten zum Spitzenreiter nach Penkun, wo die Trauben sehr hoch hingen und die Stavenhagener 4:10 unterlagen. Die Doppel gestalteten die G├Ąste offen, wobei Frank Kath/ Uwe G├╝nther knapp 3:2 erfolgreich waren und Max Burmeister/ Frank Fahldieck scheiterten. In den Einzel waren die Gastgeber ├╝berlegen, nur zweimal Kath und einmal Fahldieck konnten erfolgreich vom Tisch gehen.
In der Bezirkskasse lieferte sich das zweite Team der Stavenhagener bei der Vierten in Neubrandenburg einen harten Fight. Durch den Verlust beider Doppel mussten die G├Ąste st├Ąndig einem R├╝ckstand hinter herlaufen. Nach 1:4 kamen sie auf 3:4 heran, mussten dann die Gastgeber auf 9:6 ziehen lassen. Die G├Ąste k├Ąmpften weiter und waren beim 8:9 wieder dran. Mehr gelang nicht und die Altentreptower verloren ganz knapp 8:10. Die G├Ąstepunkte erspielten: Frank Sprenger ( 2), Olaf Giesecke ( 2), Edward Klimczuk ( 4) und Wolfgang K├Âster.

continue

Category : Pokal Herren | Punktspiele Herren | Blog
11
Jan

Punktspiel Top, Pokal ein Flop

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung startete die Erste des TTV 03 Demmin in die R├╝ckserie der Tischtennis Bezirksliga. Zu Gast in Demmin war der SV Motor Wolgast ( Hinrunde 10:8 f├╝r TTV 03). Ren├ę Bl├Âdow/ Dieter Schulz gewannen ihr Doppel 3:0 und das anders Doppel musste nach starker Leistung beim 1:3 gratulieren. Das obere Paarkreuz gewann je ein Einzel und scheiterte am Wolgaster Spitzenspieler erst knapp im f├╝nften Satz, wobei Schulz eine sichere F├╝hrung im F├╝nften nicht nutzen konnte. Ren├ę Bl├Âdow und Anna Matth├Ąus gewannen ihre beiden Partien im unteren Paarkreuz. Dabei lag Matth├Ąus im zweiten Einzel 0:2 und im dritten Satz zur├╝ck. Sie gab nicht auf und konnte das Match noch f├╝r sich drehen. In der dritten Runde unterlag Matth├Ąus gegen Wienholz, wobei sie gute Chancen hatte. Anschlie├čend sorgte das obere Paarkreuz und ein stark aufspielender Bl├Âdow mit Siegen f├╝r den deutlichen 10:4 Heimerfolg beim R├╝ckrundenauftakt.
2. Runde Landespokal
Ganz anders sah die Form der TTV 03 Herren tags darauf bei der Austragung der zweiten Runde um den Landespokal auf Bezirksebene in Zinnowitz aus. Die Gruppenauslosung ergab f├╝r die Demminer das Spiel gegen die Hausherren. Dieter Schulz fand ├╝berhaupt nicht zur Form des Vortages und scheiterte. Nur ein Einzel gewannen die Demminer und lagen 1:2 hinten. Auch im Doppel waren sie chancenlos und die Gastgeber erh├Âhten auf 3:1. Mit Kampf und gro├čem Einsatz drehten die Demminer durch drei Siege noch das Match zu ihren Gunsten und gewannen 4:3 und standen im Halbfinale. Mit einem gl├╝cklichem 4:3 ├╝ber den SV Prohner Wieck erreichten die Wolgaster das Halbfinale und trafen auf die Demminer. Angestachelt von der Punktspielniederlage und hochmotiviert gingen die Wolgaster in die Partie gegen die Demminer. Nur Bl├Âdow gegen Wolgasts Nummer eins konnte sein Leistungsverm├Âgen abrufen, unterlag dennoch 1:3. Bei den anderen lief gar nichts mehr und sie mussten beim 0:3 und 1:3 gratulieren. Wolgast f├╝hrte 3:0. Im Doppel wollten die Demminer die Wende einleiten. Sie gewannen den ersten Satz 11:8, scheiterten dann zweimal 13:15, ehe Schulz nichts mehr gelang und auch der Vierte an die Wolgaster ging. Mit diesem 4:0 Erfolg sind die Wolgaster im Lostopf f├╝r die n├Ąchste Runde. Im anderen Halbfinale sorgten die Hausherren f├╝r eine faustdicke ├ťberraschung. Das Team des SV Medizin Stralsund II gewann drei Einzel, lag im Doppel mit 2:0 S├Ątzen vorne und f├╝hrte im dritten Satz bereits 10:4, gab den Satz noch ab und das ganze Spiel. Davon erholten sich die Stralsunder nicht mehr, verloren die folgenden drei Einzel und Zinnowitz ist in der n├Ąchsten Runde.
Die Altentreptower, die im Landespokal Landesliga und h├Âher an den Start gingen mussten sich in Neubrandenburg mit den Verbandsligisten des Blesewitzer SV und der Zeiten der Gastgeber auseinander setzen. Sie spielten stark auf und forderten die Favoriten, scheiterten dennoch mit 0:4 gegen Blesewitz und 2:4 gegen die Hausherren und schieden aus.

Category : Pokal Herren | Punktspiele Herren | Blog
7
Jan

Die Tischtennis Spieler starten optimistisch in die R├╝ckrunde der Saison 2014/ 2015. Dabei empf├Ąngt die Erste des TTV 03 Demmin am Sonnabend, 10. Januar um 11.30 Uhr in der Werner- Seelenbinder- Halle das Team aus Wolgast. Bei Ankn├╝pfen an die Leistungen der Hinrunde und mit Unterst├╝tzung der Fans sollten die Punkte in Demmin bleiben. Zu einem wichtigen Ausw├Ąrtsspiel reisen die Stavenhagener zur gleichen Zeit nach Neubrandenburg und treffen dort auf die Vierte des TTSV 90 und sollten erfolgreich die Heimreise antreten k├Ânnen.
2. Runde Landespokal
Am Sonntag ab 9.30 wird die zweite Runde um den Tischtennis Landespokal ausgetragen, wobei die jeweils ersten beiden der Gruppen weiterkommen.
Auf Landesebene ( ab Landesliga bis Verbandsoberliga) sind die Mannen des SV Fortschritt Altentreptow in Neubrandenburg gefordert. Sie treffen dort auf die Zweiten des Gastgebers und des TSV Rostock S├╝d, sowie auf den Blesewitzer SV und werden es sehr schwer haben.
Auf Bezirksebene ( Bezirksklasse und ÔÇôliga) treffen die Demminer nach dem Punktspielauftakt auch im Pokal auf die Wolgaster. Ihre Pokalreise f├╝hrte sie nach Zinnowitz. Weitere Konkurrenten sind dort neben den Gastgebern die Zweite des SV Medizin Stralsund und der SV Prohner Wiek. F├╝r ein Weiterkommen sind H├Âchstleistungen aller notwendig.
Die Stavenhagener spielen bei der SG Pruchten Bresewitz und spielen dort noch gegen die SG W├Âpkendorf, den SV Samtens und den Greifswalder SG 01.

Category : Pokal Herren | Punktspiele Herren | Blog