Tischtennis spielen in Demmin


19
Jan

Bei den Tischtennis Landeseinzelmeisterschaften gewinnen die Damen des TTV 03 Demmin in Schwerin drei Gold-, eine Silber- sowie vier Bronzemedaillen

In Schwerin fanden die diesjÀhrigen Tischtennis Landeseinzelmeisterschaften der Damen und Herren statt. In die Wettkampflisten trugen sich 48 Herren und 17 Damen ein. Die jungen Talente des TTV 03 Demmin setzten sich an beiden Tagen eindrucksvoll in Szene.

Im Mixed kam fĂŒr Annkatrin Lange mit ihrem Parchimer Partner Lukas MĂŒller-Dieckert im Achtelfinale das aus. Johanna Salzmann wurde mit dem Rostocker Mathias Kindt im Viertelfinale gestoppt. Mit guten Leistungen spielten sich Diana Höffer, Anna MatthĂ€us und Janine May an der Seite der Rostocker Sven StĂŒrmer, Frank Lehner und Uwe Franke ins Halbfinale. Hier unterlagen die Kombinationen May/ Franke 1:3 gegen Peter/ RiebschlĂ€ger und MatthĂ€us/ Lehner 0:3 gegen Höffer/ StĂŒrmer. Im Finale behielten Höffer/ StĂŒrmer knapp 3:2 die Oberhand gegen Ramona Peter/ Richard RiebschlĂ€ger ( Wismar/ Schwerin).

Im Damendoppel scheiterten MatthÀus/ May im Halbfinale an der Parchimer Paarung Sabrina Bentin/ Anne Christin Ebeling 1:3, die im Finale gegen Höffer/ Salzmann chancenlos waren und zum 3:0 gratulieren mussten.

In den Gruppenspielen der Einzelentscheidung unterlag May gegen Bentin 2:3 und schied als Dritte aus. MatthĂ€us, Höffer und Salzmann setzten sich sicher als Gruppensiegerinnen durch und erreichten die Endrunde. In diesem Lostopf war auch Lange, die als Zweite weiterkam. In der Endrunde spielte MatthĂ€us stark auf, gewann im Viertelfinale 4:0 gegen Ulrike KrĂ€mer ( GĂ€gelow) und ließ im Halbfinale der Vorjahressiegerin Julia Lewerentz beim 4:1 wenig Entfaltungsmöglichkeiten. In der unteren HĂ€lfte trafen drei Demminerinnen aufeinander. ZunĂ€chst musste sich Höffer mit Lange auseinandersetzen, die stark aufspielte und ihre Vereinskameradin voll forderte. Nach dem 4:1 traf Höffer im Halbfinale auf Salzmann, die zuvor Bentin 4:1 bezwang. In einem sehenswerten und spannenden Fight erreichte Höffer mit einem 4:2 das Finale, wo sie sich mit 4:1 gegen MatthĂ€us durchsetzte.

Im Herreneinzel spielte der Neubrandenburger Torsten Kischel stark auf. FĂŒr ihn kam nach harter Gegenwehr erst im Achtelfinale gegen den spĂ€teren Landesmeister Sven StĂŒrmer ( Rostock) das aus. Zweiter wurde Björn Gabler ( Schwerin) vor den beiden Rostockern Leo Stynen und Mathias WĂ€hner.

Im Herrendoppel gewannen Richard RiebschlĂ€ger/ Jörg Matthiesen ( Schwerin/ Wismar) vor Holger Radloff/ Martin Powileit ( Nord- West Rostock) den Titel. Dritte wurden Sven StĂŒrmer/ Mathias Kindt ( TSV Rostock SĂŒd), sowie Christian Becker/ Andreas Zelfel ( Schwerin).

Mixed

Mixed

Damen Einzel

Damen Einzel

Damen-Doppel

Damen-Doppel

Herren-Einzel

Herren-Einzel

Herren-Doppel

Herren-Doppel

Category : Damen / Landeseinzelmeisterschaften

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.