Tischtennis spielen in Demmin


21
Nov

Die Herren des TTV 03 Demmin mu├čten in der ersten Runde um den Tischtennis- Landespokal f├╝r Bezirksliga und -klasse Teams nach W├Âpkendorf. Dort traf sie in der Vorrunde auf die andere Demminer Mannschaft, dem Demminer Hanseat. ├ťberraschend deutlich mit 4:1 setzten sich die Mannen des TTV 03 hier durch. Im zweiten Vergleich trafen sie dann auf den SV Lok Rostock und wollten erneut gewinnen. Mu├čten aber eine 2:4 Niederlage einstecken. Die Hanseaten unterlagen hier auch und schieden aus. Der TTV 03 traf im Halbfinale auf den FSV R├╝hn, der favorisiert ins Match ging. Nach den ersten Einzel und dem Doppel stand es 2:2. Im Spitzeneinzel setzte sich Christoph Zahn durch. Gleichzeitig unterlag Ersatzmann Tobias Heuer. Nun hatte es Ren├ę Bl├Âdow auf dem Schl├Ąger. Er behielt die ├ťbersicht und sicherte mit dem 3:1 Erfolg den Sieg und das Weiterkommen in die n├Ąchste Runde.
In Anklam traf die erste Mannschaft des SV Fortschritt Altentreptow in der Vorrunde zun├Ąchst auf die Kriener. Dabei lie├čen sie nichts anbrennen und gewannen deutlich mit 4:0. Anschlie├čend hie├č der Gegner Grimmen. Hier gaben die Tollensest├Ądter nur eine Partie ab und erreichten mit dem 4:1 Sieg das Halbfinale. Gegen die vierte Vertretung des TTSV Neubrandenburg dominierten sie ebenfalls souver├Ąn. Durch einen 4:2 Erfolg stehen die Altentreptower in der 2. Runde.
Die Reise der Stavenhagener f├╝hrte sie nach Stralsund. Dort trafen sie in der Gruppe auf die vierte Vertretung von 1860 Stralsund und gewannen 4:1. Dann lie├čen sie beim 4:0 Sieg den Gastgebern, dem drittem Team vom SV Medizin Stralsund keine Chance. Im Halbfinale kam es dann zu einem echten Krimi gegen die Heringsdorfer. Nach den ersten Einzel und dem Doppel stand es ausgeglichen 2:2. Die n├Ąchsten Einzel mu├čten die Entscheidung bringen. Jedes Taem gewann einmal und im letzten Einzel hatten die Stavenhagener die Nase vorne und sind mit dem knappen 4:3 Erfolg ebenfalls im Lostopf f├╝r die n├Ąchste Runde.
Die Reserve der Altentreptower war in Greifswald chancenlos. In den Gruppenspielen unterlagen sie deutlich gegen Wolgast und den SV Medizin Stralsund und schieden aus.

Category : Mannschaften / Pokal Herren

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.