Tischtennis spielen in Demmin

Nachwuchs

26
Jan

Mit einer gro├čen Delegation von 11 Tischtennis Spieler/ innen nahm der Tischtennis Verband Mecklenburg- Vorpommern an den Norddeutschen Einzelmeisterschaften der Sch├╝ler/ innen und M├Ądchen/ Jungen in Ahrensburg ( Hamburg) teil. Mit guten spielerischen Leistungen ├╝berzeugten alle und sorgten f├╝r ein positives Auftreten des Verbandes. In der Sch├╝lerinnen Konkurrenz gewann Melanie Pl├Âtz ( NW Rostock) zwei Partien und scheiterte einmal knapp im F├╝nften und erreichte als Gruppenzweite das Achtelfinale. Hier kam gegen Arina Spektor ( Berlin) das Aus. Die Parchimerin Hannah Heilck kam ├╝ber die Gruppenphase nicht hinaus. Im Doppel bezwangen beide zun├Ąchst eine Paarung aus Schleswig- Holstein, ehe sie im Viertelfinale 1:3 ausschieden. Bei den Sch├╝lern konnte Nikita Ivanov ( NW Rostock) einen Sieg auf der Habenseite verbuchen, schied aber in der Vorrunde aus. Stark spielte auch Jarno D├╝mmer ( NW Rostock) auf. Zum Auftakt unterlag er knapp 2:3 und schied ohne Erfolg auch. Sehr f├╝r Aufsehen sorgte der elfj├Ąhrige Bastian Skopp ( Greifswald). Gegen die ├älteren spielte er unbek├╝mmert auf und hatte teilweise direkte Erfolge mit seinen guten Aufschl├Ągen. Ist ein Hoffnungstr├Ąger f├╝r die Zukunft. Im Doppel scheiterten D├╝mmer/ Ivanov sehr knapp 2:3. In der Jungenkonkurrenz blieb es bei Alexander Pataman ( Schwerin) bei zwei Satzgewinnen. Seine gewachsene Leistungsst├Ąrke konnte nun Til Puhlmann ( Rostock S├╝d) bei diesen Meisterschaften demonstrieren. Nach zwei Siegen f├╝hrte er im dritten Einzel 2:0 nach S├Ątzen. Dann kam ein Bruch und er unterlag noch 2:3. Bei Punktgleichheit von 2:1 hatte Puhlmann einen Satz mehr und kam als Gruppensieger weiter. Mit einem 1:3 kam im Achtelfinale das Aus. Vier M├Ądchen gingen in die Gruppenphase. In einer umk├Ąmpften Doppel Viertelfinalpaarung fehlte Puhlmann/ Pataman das Fortune und sie unterlagen nach 2:0 Satzf├╝hrung 11 im f├╝nften Satz. F├╝r Luise Tieglack ( Bergen) hingen die Trauben sehr hoch und sie blieb ohne Z├Ąhlbares. Anna Matth├Ąus ( TTV 03) hatte eine schwere Gruppe. Sie gewann zum Auftakt 3:1, fand dann gegen die Noppenspielerin Isabell Puskas aus Finow keine Mittel und auch Karina Pankunin ( Schwarzenbek) musste sie gratulieren und schied als Gruppendritte aus. Annkatrin Lange ( Parchim) unterlag zun├Ąchst 0:3, k├Ąmpfte nach einem 0:2 R├╝ckstand mit vollen Einsatz und wurde mit einem 3:2 Sieg belohnt. Anschie├čend gewann sie 3:1 und hatte eine Bilanz von 2:1. Im letzten Einzel unterlag dann die Gruppengesetzte 1:3 und drei Spielerinnen hatten 2:1 Spiele, wobei leider Lange mit 6:6 das schlechtere Satzverh├Ąltnis hatte und ausschied. Als Vierte im Bunde bestritt Johanna Salzmann ( Greifswald) die Gruppenspiele bei den M├Ądchen. 3:1 und 3:0 die Bilanz der ersten beiden Partien. Im dritten Einzel unterlag sie 2:3 Annie Jordan ( Finow) und beide hatten 2:1. Einen Satz weniger verloren hatte Salzmann und sie erreichte als Gruppenerste das Viertelfinale, dort traf sie auf ihre st├Ąndige Konkurrentin aus Berlin, Belana Gawolek und schied mit 1:3 aus. In den M├Ądchendoppeln setzten sich Lange/ Tieglack 3:1 im Achtelfinale durch und mussten dann beim 1:3 gratulieren. Im Viertelfinale trafen Matth├Ąus/ Salzmann auf die Finower Jordan/ Gragoll und hielten das Match offen. Alle S├Ątze hatten knappe Ausg├Ąnge, wobei Salzmann/ Matth├Ąus knapp 1:3 den sp├Ąteren Norddeutschen Doppelmeisterinnen unterlagen. Wenn auch ein greifbarer Medaillenplatz versagt blieb, hinterlie├č die Delegation des TTVM einen positiven Eindruck bei den Norddeutschen Meisterschaften und weckt Hoffnungen f├╝r die Zukunft.

Category : Meisterschaften | Nachwuchs | Blog
16
Dez

In Laage trafen sich die besten M├Ądchen und Jungen bis 17 Jahre des Landes um ihre Tischtennismeister im Einzel, Doppel und Mixed zu k├╝ren. Die M├Ądchen ermittelten zun├Ąchst in zwei Vorrundengruppen zu je sechs Spielerinnen die Endrundenteilnehmer. Hier setzten sich den Gruppen Anna Matth├Ąus ( TTV 03 Demmin) und Johanna Salzmann ( 1. TTC Greifswald) souver├Ąn durch. Im anschlie├čendem Viertelfinale und folgenden Halbfinale lie├čen beide nichts anbrennen und standen sich im Finale gegen├╝ber. Hier gewann Salzmann. Zu Turnierbeginn wurden die Mixed gespielt, dabei fand Anna Matth├Ąus mit ihrem Rostocker Partner Moritz Holz nicht ins Turnier und mussten bereits im Viertelfinale die Segel streichen. Mit sicheren Erfolgen spielten sich Johanna Salzmann und Til Puhlmann ( Rostock) bis ins Finale. Hier lagen sie 0:2 gegen Luise Tieglack/ Joans Beck ( Bergen/ Anklam) zur├╝ck. Mit gro├čem Kampfgeist konnten beide das Match drehen und wurden Landesmeister. Im M├Ądchendoppel setzten sich Salzmann/ Matth├Ąus im Finale gegen Hannah Heilck/ Annkatrin Lange ( Parchim) durch und wurden Landesmeister, wobei Johanna Salzmann mit drei Titel die erfolgreichste Teilnehmerin war.
Bei den B- Sch├╝lerinnen bis 12 Jahre erk├Ąmpfte sich die T├╝tzpatzerin Zo├ę Kircher hinter Maxi Langschwager ( Nord- West Rostock) und vor Emma Corinth ( Stralsund) den Vizetitel.

Category : Landeseinzelmeisterschaften | Nachwuchs | Blog
14
Jun

Kurz vor der verdienten Sommerpause und nach einer langen kr├Ąftezehrenden Saison mussten die Tischtennistalente des Spielbezirkes S├╝dost an die Tische. ├ťber die Kreisranglisten der Kreise Vorpommern/ Greifswald und der Mecklenburgische Seenplatte qualifizierten sich die Besten f├╝r die Bezirksrangliste. Gastgeber waren der TTSV Anklam und der TTV 03 Demmin. Durch kurzfristig krankheitsbedingte Absagen reduzierten sich einige Teilnehmerfelder, dennoch k├Ąmpften alle mit gro├čem Einsatz und Energie um vordere Platzierungen. Die jeweils drei Besten schafften den Sprung zur Landesrangliste. In Anklam setzten sich bei den B- Sch├╝lerinnen bis 12 Jahre Lisa Zimmermann vor Leonie Parlow ( beide Anklam) und Alin Lipka ( Heringsdorf) durch. Bei den B- Sch├╝lern dominierte Wassim Iklim ( Leopoldshagen) das Feld. Er siegte vor Paul Phillip Jentsch ( T├╝tzpatz) und Hannes Wei├čhaupt ( Heringsdorf). Bei den M├Ądchen bis 17 Jahre gewann Weda Hoffmann ( Anklam) vor Julia Gro├če und Marie Wille ( Heringsdorf). Nicht zu gef├Ąhrden bei den Jungen war Dana Fereidouni ( 1. TTC Greifswald). Auf den Pl├Ątzen folgten sein Gemeinschaftskamerad Justin Str├╝bing und Tom Zimmermann ( Anklam). Die beiden anderen Altersklassen wurden in Demmin ausgetragen. Bei den J├╝ngsten bis 10 Jahre siegte ohne Satzverlust Franz Mehlan ( 1. TTC Greifswald) vor den Zinnowitzern Malte Wuttig und Sepp Orpel. Bei den Sch├╝lerinnen qualifizierten sich Jenny M├╝ller, Eva Fink ( beide T├╝tzpatz) und Kiona Last ( Zinnowitz). Das Starterfeld der A- Sch├╝lerinnen bis 14 Jahren wurde von den beiden T├╝tzpatzern Zo├ę Kichner und Kristin Scheffler dominiert. Rang drei erk├Ąmpfte sich Julia Gro├če ( Heringsdorf). Im gro├čen mit zehn Spieler umfassenden Starterfeld der A- Sch├╝ler gaben sich bis zur letzten Runde Malte Chilcott und Ole Gebhardt keine Bl├Â├če und blieben ohne Niederlage. So gab es im letzten Durchgang ein echtes Endspiel, was Malte Chilcott ( 1. TTC Greifswald) knapp 3:2 gegen Ole Gebhardt ( Neubrandenburg) f├╝r sich entschied. Dritter wurde der Anklamer Niklas Pohl.
Vom TTV 03 setzten sich bei den A- Sch├╝lern gut in Szene:
Moritz Brauner erk├Ąmpfte einen ausgezeichneten 4. Platz ( 6:3) unter 10 Startern. Lukas Juhnke scheiterte zweimal knapp im 5. Satz und wurde am Ende mit 2:7 Punkten Achter.

Category : Bezirksrangliste | Nachwuchs | Blog
27
Jan

In Stralsund trafen sich die besten Tischtennis Sch├╝ler/ innen und Jugendlichen der Nordverb├Ąnde zur Ermittlung ihrer Meister aufeinander. Optimistisch reisten die Demminer Anna Matth├Ąus und Johanna Salzmann an. In der M├Ądchenkonkurrenz startete Matth├Ąus mit sehr viel Druck und hatte einen schlechten Auftakt. In den weiteren Vorrundenspielen kam die Lockerheit, dennoch kam bei nur einem Einzelsieg gegen eine Bremerin das Aus. Bei den Sch├╝lerinnen unterlag Salzmann nach starken Leistungen knapp 2:3 im dritten Gruppenspiel Laura Peters aus Schleswig- Holstein und kam mit 1:2 Punkten nicht weiter. Mit ihren Doppelpartnerinnen machten es beide besser und ├╝berzeugten. An der Seite der Berlinerin Sina Henning k├Ąmpfte sich Johanna Salzmann ins Halbfinale, dort unterlagen sie mit 1:3 den sp├Ąteren Norddeutschen Meisterinnen aus Schleswig- Holstein. Stark trumpften im M├Ądchendoppel auch Anna Matth├Ąus/ Annkatrin Lange auf. Zun├Ąchst setzten sie sich in der ersten Runde 3:2 durch. Im Viertelfinale schrammten beide nach ausgezeichneter Leistung beim 2:3 gegen eine Berliner Paarung knapp an einer ├ťberraschung vorbei.

Category : Meisterschaften | Nachwuchs | Blog
15
Dez

Johanna Salzmann dreifache Landesmeisterin

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

Die besten M├Ądchen, Jungen, sowie B-Sch├╝ler/ innen trafen sich in Schwerin zur Ermittlung der Tischtennis Meister Mecklenburg- Vorpommerns. Die Vorrunden wurden in Gruppen ausgetragen.
Souver├Ąn erreichten hier Johanna Salzmann (Greifswald) und Anna Matth├Ąus (TTV 03 Demmin) als Gruppensiegerinnen das Viertelfinale. Durch wenig Auslosungsgl├╝ck trafen beide im Halbfinale aufeinander. Matth├Ąus konnte den Druck nicht richtig ablegen und unterlag nach gutem Fight und gewann die Bronzemedaille. Salzmann hatte im Finale von Luise Tieglack ( Bergen) wenig Gegenwehr und wurde Landesmeisterin. Gemeinsam eilten Salzmann und Matth├Ąus im M├Ądchendoppel von Sieg zu Sieg und lie├čen sich auch im Finale nicht ├╝berraschen. Im Mixed kam f├╝r Matth├Ąus an der Seite von Moritz Holz ( Rostock) gegen eine Parchimer Paarung im Viertelfinale das Aus. Sicher ins Finale spielte sich Salzmann mit dem Rostocker Puhlmann. Hier mussten sich beide m├Ąchtig strecken und R├╝ckst├Ąnde aufholen, ehe sie nach einem umk├Ąmpften 15:13 im Entscheidungssatz Landesmeister wurden. Somit avancierte Johanna Salzmann mit drei Titel zur erfolgreichsten Spielerin der Meisterschaften.

continue

Category : Landeseinzelmeisterschaften | Nachwuchs | Blog
8
Dez

Nele Haupt scheitert knapp im Finale

Posted by DiS Kommentare deaktiviert

In Schwerin fanden die Tischtennis Landeseinzelmeisterschaften der C- und A- Sch├╝ler/ innen statt. Den Auftakt bestritten dabei die J├╝ngsten bis 10 Jahre. In Vorrunden wurden die Endrundenteilnehmer ermittelt. Dabei spielte Nele Haupt aus T├╝tzpatz konzentriert auf und erreichte mit drei 3:0 Erfolgen als Gruppensiegerin das Viertelfinale, was sie ebenfalls mit 3:0 nach Hause brachte. Im Halbfinale wurde Haupt von der Rostockerin Maxi Langschwager gefordert, ehe sie mit einem 3:1 ins Finale einzog. Hier traf sie auf die Stralsunderin Emma Corinth, die mit einem gl├╝cklichem 3:2 Halbfinalsieg ├╝ber Josephine Heilck aus Parchim das Finale erreichte. Nele Haupt nutzte den Schwung aus dem Halbfinale und brachte mit zwei 11:9 Satzerfolgen die Stralsunderin an den Rand einer Niederlage. Im dritten scheiterte die T├╝tzpatzerin 9:11 und verlor den Spielrhythmus. Dies nutzte Corinth konsequent aus und gewann die n├Ąchste S├Ątze mit 6 und 4 und wurde so Landesmeister. Im Doppel taten sich beide gemeinsam im Finale gegen Sofie Boguslavska/ Weda Billich ( Schwerin/ Pinnow) beim knappen 3:2 Erfolg sehr schwer, ehe der Sieg feststand. F├╝r Hugo Brauner ( TTV 03 Demmin) als Gruppenvierter blieb nur die Erkenntnis, sein Trainingspensum zu intensivieren, um beim n├Ąchsten Einsatz erfolgreicher abzuschneiden.
Bei den A- Sch├╝lerinnen hatte die Demminerin Johanna Salzmann ( jetzt f├╝r den 1. TTC Greifswald spielend) kaum Gegenwehr von ihren Konkurrentinnen und wurde ├╝berlegen Landesmeisterin.

Category : Landeseinzelmeisterschaften | Nachwuchs | Blog
2
Dez

Der Jugendausschuss des TTVMV suchte nach neuen Wettkampfm├Âglichkeiten f├╝r die Talente des Landes. Besonders kleinen Vereinen, die keine Mannschaft nominieren konnten, fehlte der Vergleich mit anderen Talenten. Auf Vorschlag von Dieter Schulz beschloss der Jugendausschuss, dass die St├╝tzpunktverantwortlichen Turnierwochenenden f├╝r alle Nachwuchsklassen in Form von offenen Stadtmeisterschaften durchf├╝hren. Dadurch entstand der 4- St├Ądte- Cup. Seit der Saison 2008/ 2009, wo der Cup erstmalig ausgetragen wurde, findet dieser St├Ądte- Cup wachsenden Zuspruch bei den Vereinen des Landes. Die Teilnehmerzahlen wuchsen von Jahr zu Jahr und forderten die jeweiligen Veranstalter zu Glanzleistungen bei der Turnierorganisation heraus. Bei den bisherigen Turnierserien von 2008/ 09 bis 2013/14 klappte dies hervorragend und die Veranstalter erhielten viel Lob f├╝r ihr Engagement. Bei den 4- St├Ądte- Cup Serien gewannen zweimal der TTV 03 Demmin, einmal der SV Medizin Stralsund und zuletzt dreimal in Folge der SV Aufbau Parchim die Vereinswertung. Bei der j├╝ngsten ersten Auflage des St├Ądte- Cups der Saison 2014/ 15 in der Demminer Friesenhalle trugen sich 156 M├Ądchen und Jungen in die Turnierlisten ein, wobei bei den A- Sch├╝lern bis 14 Jahre 47 Starter an den Start gingen. Die gr├Â├čten Delegationen schickten erfolgreich ins Rennen der SV Aufbau Parchim ( 21); der SV Fortuna T├╝tzpatz ( 17), der VfL Schwerin ( 15), gefolgt vom TTSV Anklam und dem SV Nord- West Rostock mit je 14 Startern. Insgesamt griffen M├Ądchen und Jungen aus 19 Vereinen zum Tischtennisschl├Ąger und wetteiferten um Pokale und Punkte in der Einzelwertung. Dreimal ging die neunj├Ąhrige Emma Corinth aus Stralsund an den Start. Bei den C- Sch├╝lerinnen siegte sie und spielte bei den B- und A- Sch├╝lerinnen frech mit. Bei den A- Sch├╝lern und Jungen setzte sich jeweils Jonas Giebel aus Greifswald gegen den Anklamer Jonas Beck durch.

Category : Nachwuchs | St├Ądte-Cup | Blog
26
Nov

Im Rahmen der St├Ądte- Cup- Serie des TTVMV f├╝r den Tischtennis Nachwuchs ist zum Auftakt der TTV 03 Demmin Ausrichter. Da wiederum ca. 150 Teilnehmern an beiden Tagen erwartet werden, zieht der TTV 03 in die etwas gr├Â├čere Friesenhalle in der Sch├╝tzenstrasse. Den Auftakt bestreiten am Sonnabend, 29. November ab 9.30 Uhr die J├╝ngsten bis 10 Jahre. Nachmittag ab 13:30 k├Ąmpfen die A- Sch├╝ler/ innen bis 14 Jahre um die Pokale und Punkte. Am Sonntag um 9.30 Uhr beginnen die B- Sch├╝ler/ innen bis 12 Jahre. Den Abschluss des 1. Turniers des St├Ądte- Cups bilden dann um 13.30 Uhr die M├Ądchen und Jungen bis 17 Jahre.
Mit einem gro├čen Aufgebot mit Talenten ist aus der Region der SV Fortuna T├╝tzpatz an beiden Tagen hoffnungsvoll am Start

Category : Nachwuchs | St├Ądte-Cup | Blog
12
Nov

In Demmin und Anklam fanden die Tischtennis Bezirksmeisterschaften des Nachwuchses des Spielbezirkes S├╝dost statt, dabei schlugen sich die Talente der Demminer Region sehr achtbar. Bei den B- Sch├╝lerinnen bis 12 Jahre mussten die T├╝tzpatzer Nele Haupt, Marie Gehrke und Vivien Werth nur der Eggesinerin Marie Schultz den Vorrang lassen. Bei den Sch├╝lern erk├Ąmpfte Moritz Brauer vom TTV 03 den zweiten Rang. Der Stavenhagener Flrian Gosing wurde F├╝nfter. Bei den Jungen bis 17 Jahre setzte sich Dana Fereidouni ( Greifswald gegen die Anklamer Tom Zimmermann und Valentin Sellnau durch. In Anklam gewann bei den C- Sch├╝lerinnen bis 10 Jahre Nele Haupt ( T├╝tzpatz) vor Leonie Parlow ( Anklam) und Kati Rumpf ( Eggesin). Das Sch├╝lerturnier gewann Franz Mehlan ( Greifswald) vor Hugo Brauner ( TTV 03) und Louis Hansow ( Anklam). Platz vier und f├╝nf gingen an Paul Jentsch und Noah Raatz aus T├╝tzpatz. Dana Fereidouni ( Greifswald) setzte sich auch bei den A- Sch├╝lern bis 14 Jahre durch. Dahinter platzierten sich Mattes Rudnick und Tom Zimmermann aus Anklam.

Category : Meisterschaften | Nachwuchs | Blog
4
Sep

Traditionell zum Saisonauftakt ermittel die Tischtennis Talente des Landes ihre Besten. Es werden die Landesranglisten in den einzelnen Altersklassen im System jeder gegen jeden ausgespielt. Erster Gastgeber ist der TSV Rostock S├╝d. Den Auftakt am Sonnabend, 6. September ab 10 Uhr bestreiten die M├Ądchen und Jungen bis 17 Jahre. Hoffnungsvoll geht dabei vom TTV 03 Demmin Anna Matth├Ąus ins Turnier. Zum Favoritenkreis z├Ąhlt auch Johanna Salzmann ( Greifswald).
Tags darauf sind die B- Sch├╝ler und Sch├╝lerinnen bis 12 Jahre am Start. Hier haben die T├╝tzpatzer Talente Zo├ę Kirchner, Kristin Scheffler, Nele Haupt, Marie Gehrke und Vivien Werth gute Chancen auf vordere Platzierungen, wobei die ersten beiden f├╝r die Norddeutsche Rangliste in Berlin nominiert werden k├Ânnten

Category : Landesrangliste | Nachwuchs | Blog