Tischtennis spielen in Demmin


10
Jan

In der zweiten Runde um den Bezirkspokal in Mecklenburg- Vorpommern fanden die Spiele einer Gruppe beim TTV 03 Demmin statt. Die Auslosung der sechs Teams ergab folgende Gruppenauslosungen. In der Gruppe eins traf der Bezirksligist Greifswalder SG 01 auf die sehr spielstarken Teams des TSV 1860 Stralsund und des SV Rot- Wei├č Trinwillershagen ( beides Spitzenteams in der Bezirksklasse). In einem umk├Ąmpften Fight gewann zum Auftakt Stralsund gegen Greifswald mit 4:2. Dann trennten Trinwillershagen zwei B├Ąlle bei der 3:4 Niederlage gegen Stralsund, denn das letzte Einzel ging knapp 11:9 im f├╝nften Satz an Stralsund. Nicht in Stammbesetzung antretend unterlagen die Greifswalder Trinwillershagen deutlich 1:4.
In der anderen Runde standen sich zun├Ąchst der ┬┤TTV 03 Demmin und Bezirksligist Stavenhagen gegen├╝ber. Martin Mehlhorn und Dieter Schulz mussten gratulieren und Christoph Zahn setzte si8ch durch. Durch einen knappen 13:11 Sieg im f├╝nften Satz des umk├Ąmpften Doppels hielten Schulz und Zahn die Demminer im Match. F├╝r den 4: 3 Sieg sorgten dann Zahn und Schulz. Anschlie├čend gegen Gnoien unterlagen Zahn und Mehlhorn bei einem Sieg von Schulz und es hie├č wider 1:2 vor dem Doppel. Hier setzten sich wiederum Zahn/ Schulz durch und gewannen die beiden folgenden Einzel zum 4:2 Endstand. Die Stavenhagener hatten auch gegen Gnoien keine Chance und scheiterten 1:4.
Die beiden folgenden ├ťberkreuzvergleiche hatten es noch einmal in sich. Gnoien f├╝hrte vor dem Doppel gegen Stralsund 2:1. Im folgenden Doppel endeten alle f├╝nf S├Ątze jeweils nur mit zwei B├Ąllen Unterschied mit dem besseren Ende f├╝r Gnoien. Sascha Hasse sorgte dann f├╝r den 4:1 Endstand. Noch spannender ging es zwischen Trinwillershagen und den Gastgebern zu. Erneut lagen die Demminer vor dem Doppel 1:2 hinten. Konzentriert spielten Zahn/ Schulz ihr Doppel und schafften den Ausgleich. Im Spitzeneinzel gewann Zahn 3:1 und Martin Mehlhorn k├Ąmpfte um jeden Ball und unterlag dennoch knapp 2:3. F├╝r den 4:3 Endstand sorgte dann Schulz.
Im Lostopf der n├Ąchsten Pokalrunde sind neben dem TTV 03 Demmin auch die Gnoiener.
Die Altentreptower bestritten bei der Vierten des TTC Greifswald die zweite Pokalrunde. Weiter zur Gruppe geh├Ârten die Mannschaften Pruchten/ Bresewitz, Prohner Wieck, Wolgast und Penkun. Auch hier ging es eng und knapp zu und es wurde kein leichter Spaziergang f├╝r die Altentreptower. Nach dem Gewinn der Gruppenspiele sicherten sich die Altentreptower mit dem Halbfinalerfolg gegen Wolgast das Weiterkommen in die n├Ąchste Runde. Das gleiche schafften auch die Penkuner.

Category : Pokal Herren

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.