Tischtennis spielen in Demmin


25
Nov

In der ersten Runde um den Landespokal auf Landesebene war die erste Herrenmannschaft des SV Fortschritt Altentreptow in Kr├Âpelin chancenlos. Beide Gruppenspiele der Vorrunde gingen jeweils 0:4 an den Kr├Âpeliner SV und die Zweite des TSV Rostock S├╝d und bedeuteten das vorzeitige Aus. Um den Bezirkspokal traf die Erste des TTV 03 Demmin an eigenen Tischen in der Vorrunde auf die Dritte des TTC Hanseat Wismar und setzte sich mit 4:1 durch. Da Doberan nicht antrat, standen dennoch beide Teams im Halbfinale. Die andere Gruppe war sehr ausgeglichen besetzt und die Bezirksklasseteams machten es dem Bezirksligisten, die F├╝nfte des SV Nord- West Rostock nicht leicht. Nach spannenden Partien setzten sich die Rostocker dann mit 4:1 gegen SV Blau- Wei├č Grevesm├╝hlen und 4:2 gegen den Rechlicher SV durch. Das Spiel um Gruppenplatz zwei gewannen die Rechliner gl├╝cklich mit 4:3 gegen Grevesm├╝hlen. Im Halbfinale gewannen zun├Ąchst die Rostocker mit 4:1 gegen Wismar, ehe es im letzten Match sehr spannend zuging und sich ein Tischtennis Krimi bis zum letzten Ball entwickelte. Nach der ersten Einzelrunde f├╝hrten die Rechliner gegen die Gastgeber mit 2:1 und auch im Doppel war der TTV 03 chancenlos und lag 1:3 hinten. Dies wollten die Demminer nicht kampflos hinnehmen. Dieter Schulz setzte sich in knappen S├Ątzen 3:0 durch und Frank Mienert gewann 3:1. Nun kam es auf das letzte Turnierspiel an. J├Ârg Burwitz spielte stark auf. Gewann den ersten Satz, lag dann 1:2 zur├╝ck, glich aus und es ging in den Entscheidungssatz. Hier entwickelte sich ein wahrer Krimi, der nichts f├╝r schwache war. Burwitz f├╝hrte 5:3, lag dann 5:7 hinten. Dann brachte er alle B├Ąlle zur├╝ck und sein Gegen├╝ber verzweifelte und musste bei 7:11 gratulieren. Damit gewannen die TTV 03 Herren mit 4:3 und sind im Lostopf der n├Ąchsten Runde.
Dort befinden sich auch die Mannen des Stavenhagener SV, die bei ihre weiten Reise auf die Insel R├╝gen nach Samtens belohnt wurden und eine Runde weiter kamen.
Der Demminer Hanseat schied nach 0:4 Niederlagen in Gnoien gegen die Gastgeber und Kr├Âpelin und einem 4:0 gegen die Zweite aus W├Âpkendorf als Dritter aus. F├╝r die Zweite aus Altentreptow war in Greifswald nichts zu holen. Gegen die F├╝nfte des 1.TTC Greifswald gab es ein 0:4. Dann folgte zweimal ein 2:4 gegen die Dritte aus Anklam und gegen Heringsdorf.

Category : Pokal Herren

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.