Tischtennis spielen in Demmin


26
Feb

Der TTV 03 Demmin war Ausrichter einer Vorschlu├črunde um den Tischtennis Landespokal f├╝r Mannschaften auf Bezirksebene. Die Vorrunde wurde in zwei Dreiergruppen gespielt. Das Los f├╝hrte die Demminer gleich gegen die Mannen des Penkuner SV Rot- Wei├č. Gegen den Spitzenmann der G├Ąste legte Christoph Zahn furios los und f├╝hrte sicher mit 2:0 S├Ątzen. Dann spielte er zu Locker weiter, baute seinen Gegen├╝ber auf und unterlag noch 2:3, Dieter Schulz setzte sich knapp 3:2 durch und Christopher Studt gewann 3:1 und die Gastgeber lagen mit 2:1 vorne. Im Doppel scheiterten Zahn/ Studt 0:3, wenn die S├Ątze auch knapp endeten. Im Spitzeneinzel mu├čte Schulz nach einem 1:3 gratulieren, Zahn fand keine Einstellung und scheiterte 1:3. So ging die Partie mit 4:2 an die Penkuner. Anschlie├čend trafen die Demminer auf den SV Sukow, die zuvor ganz knapp gegen Penkun unterlagen. Nach der ersten Einzelrunde lagen die Hausherren 3:0 vorne. Dann lieferten sich Studt/ Schulz mit den Sukowern ein spannendes Doppel mit knappen Satzausg├Ąngen und dem besserem Ende im Entscheidungssatz f├╝r die TTV 03 Mannen. Im Halbfinale spielten sie dann gegen den TSV Binz, der sich souver├Ąn in der anderen Gruppe durchsetzte. Das andere Halbfinale bestritten Penkun und die Zweite aus Kr├Âpelin. Kr├Âpelin gewann mit 4:1 und steht im Finale. Gegen den Spitzenmann der Binzer zeigte Zahn wieder was er spielerisch drauf hat, f├╝hrte 2:0, unterlag dann zweimal denkbar knapp und behielt im F├╝nften mit 11:9 die Oberhand. Schulz gewann 3:1 und Studt scheiterte knapp 9:11 im Entscheidungssatz. Im Doppel lie├čen sich Zahn und Studt von einer kurzen Schw├Ąchephase nicht aus dem Rhythmus bringen, gingen als 3:2 Sieger vom Tisch und brachten ihr Team mit 3:1 auf die Siegerstra├če. Im Spitzeneinzel war Schulz chancenlos und Studt scheiterte 1:3 und es stand 3:3. Nun kam es im letzten Match auf Zahn an. Diesmal behielt er die Nerven und spielte konzentriert bis zum Ende. Durch den knappen 3:2 Erfolg sicherte Zahn den Siegpunkt f├╝r die Mannen des TTV 03 Demmin, die damit auch zur Finalrunde am 22.April nach Ribnitz fahren.

Die andere Vorschlu├črunde fand in Gnoien statt. In der Vorrunde setzten sich die Altentreptower in der Besetzung Roman Staks, Christoph Vogt und Nico Hempel sicher gegen die zweite Mannschaft der TSG Ludwigslust und dem Gastgeber Gnoiener SV durch. Im Halbfinale trafen sie dann auf das Team des TTSV Anklam und mu├čten nach gro├čem Kampf gratulieren. Im anderen Halbfinale setzte sich die f├╝nfte Mannschaft des TSV Rostock S├╝d durch. Damit qualifizierten sich die Anklamer und Rostocker ebenfalls f├╝r die Finalrunde.

Category : Pokal Herren

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.