Tischtennis spielen in Demmin


12
Nov

In der Tischtennis Landesliga hatten die Mannen des SV Fortschritt Altentreptow den Penkuner SV zu Gast. In den Doppeln trennten sich beide Teams unentschieden. Christoph Vogt und Roman Staks sorgten mit Siegen f├╝r die 3:1 F├╝hrung der Hausherren. Dann gewannen die G├Ąste f├╝nf Partien in Folge, wobei zwei erst im Entscheidungssatz endeten, und f├╝hrten 6:3. Die Altentreptower k├Ąmpften weiter und waren beim 6:7 wieder im Rennen. Nun ging es hin und her und am Ende waren die Penkuner beim 10:8 Ausw├Ąrtssieg die Gl├╝cklicheren.
Die Erste des TTV 03 Demmin bestritt in der Bezirksliga ein Ausw├Ąrtsspiel beim Greifswalder SG 01 und unterlag mit dreimal Ersatz spielend 3:10. Die beiden Eingangsdoppel, sowie die ersten vier Einzel, wobei Dieter Schulz eine 2:0 F├╝hrung nicht zum Sieg nutzen konnte, gingen an die Greifswalder. Dann gewannen Schulz und Frank Mienert. J├Ârg Burwitz scheiterte mit knappen Satzausg├Ąngen. Ebenfalls musste Heiko Seidel gratulieren und die Gastgeber f├╝hrten 8:2. Schulz konnte noch einmal verk├╝rzen. Dabei blieb es dann und die Demminer traten mit einer 3:10 Niederlage die Heimreise an. Die Stavenhagener starteten gegen die Vierte aus Neubrandenburg mit dem Gewinn beider Doppel und dem ersten Einzel von Uwe G├╝nther, der auch im weiterem Spielverlauf ohne Niederlage blieb, optimal. Dann gestaltete sich das Match ausgeglichen. Beim Stand vom 6:5 f├╝r die Gastgeber war noch keine Vorentscheidung gefallen. Zweimal G├╝nther, sowie je einmal Frank Kath und Sebastian Ritter sicherten mit Siegen den verdienten 10:6 Erfolg f├╝r Stavenhagen.
In der Bezirksklasse absolvierte die Zweite der Altentreptower zwei Heimspiele. Zun├Ąchst war in einem spannendem Fight die HSG Uni Greifswald zu Gast. Die G├Ąste lagen von Anfang an vorne und sahen bei der zwischenzeitlichen F├╝hrung von 7:4 wie die Sieger aus. Die Hausherren hielten dagegen und gewannen f├╝nf Partien in Folge und f├╝hrten 9:7. In zwei an Spannung nicht zu ├╝bertreffenden Endspielen scheiterten dann nacheinander Olaf Giesecke und Frank Sprenger jeweils im Entscheidungssatz und es gab ein gerechtes 9:9. Gegen die Zweite des TTC Gr├╝n- Wei├č Waren waren die Altentreptower dann chancenlos. Nur das Doppel Edward Klimnzcuk/ Frank Sprenger und im Einzel Frank Sprenger konnten bei der 2:10 Niederlage punkten.

Category : Punktspiele Herren

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.