Tischtennis spielen in Demmin


15
Okt

Gut gespielt und gekĂ€mpft, dennoch erneut verloren so könnte man das Punktspiel in der Tischtennis Bezirksliga der zweiten Herren des TTV 03 bei der Dritten des SV Medizin Stralsund resĂŒmieren. Sebastian Bremer/ Thomas Wagemann scheiterten im fĂŒnften Satz des Doppels und Steffen Poll/ Jörg Burwitz mußten nach einem knappen 1:3 gratulieren. In den Einzeln verliefen die SĂ€tze durchweg knapp, trotzdem konnte nur einmal Bremer als Sieger den Tisch verlassen. So traten die Demminer mit einer 1:10 Niederlage, die zu hoch ausfiel die Heimreise an. Den Stavenhagenern fehlte bei der Zweiten des TTC GrĂŒn-Weiß Waren Fortune. Wiederum ging durch den Verlust beider Doppel der Start in die Hose. Dann gewannen nacheinander Frank Kath, Uwe GĂŒnther, Philipp Selker und Christian Still und brachten die Stavenhagener mit 4:2 nach vorne. Im Spitzeneinzel scheiterte dann GĂŒnther an Uwe Milhahn mit 9:11 im Entscheidungssatz. Still brachte die GĂ€ste noch einmal mit 5:4 in Front. Erneut hatte GĂŒnther beim Spielstand von 5:5 nicht das GlĂŒck auf seiner Seite und unterlag erneut knapp mit 9:11 im fĂŒnften Satz. Dann ließen die Hausherren nichts mehr zu und die Stavenhagener mußten mit einer 5:10 Niederlage zurĂŒck.

In der Bezirksklasse empfingen die Demminer Hanseaten das zweite Team des TTA Gremmelin und halten durch einen 10:5 Erfolg Anschluss zur Spitze. In den Doppel trennten sich beide Teams unentschieden, wobei Lutz Simanowki/ Peterschönfeld fĂŒr die Demminer punkteten. In der ersten Einzelrunde mußte nur Ralf Dettmann und die Hausherren fĂŒhrten 4:2. Die zweite Runde blieb ausgeglichen und es stand 6:4. Dann konnten die Demminer wieder drei Partien fĂŒr sich entscheiden und es stand 9:5. Den Siegpunkt erkĂ€mpfte dann Dettmann. Die Zweite des SV Fortschritt Altentreptow konnte an eigenen Tischen den Krienern keine Paroli bieten und scheiterten 1:10, wobei Frank Sprenger den Ehrenpunkt erkĂ€mpfte. Dreimal unterlagen die Gastgeber im Entscheidungssatz. Einen schlechten Start erwischte erneut die zweite Vertretung des Stavenhagener SV auch in Karlshagen. Durch den Verlust beider Doppel und der ersten drei Einzel lagen die GĂ€ste aussichtslos 0:5 hinten. Die Stavenhagener gaben nicht auf und kĂ€mpften. Zweimal ging Sebastian Ritter erfolgreich vom Tisch und Patrick Koschnicke, Thomas Rolff und Rick- Maurice Perleberg gewannen jeweils einmal und so unterlagen die GĂ€ste 5:10.

Nachwuchs unterliegt in Schwerin

In der Tischtennis Landesliga hatten die JĂŒngsten des TTV 03 Demmin, die erst kurze Zeit trainieren beim VfL Schwerin keine Chance und unterlagen 0:18. Die B- SchĂŒler/ innen machten es etwas besser, unterlagen dennoch deutlich 5:13.

Category : Punktspiele Herren

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.