Tischtennis spielen in Demmin


14
Okt

In der Tischtennis Landesliga hatten die Altentreptower Herren mit vier Partien ein volles Punktspielprogramm zu absolvieren und erk├Ąmpften drei Punkte. Zun├Ąchst schlugen sie am Sonnabend bei der Dritten in Neubrandenburg auf. In einem umk├Ąmpften Fight setzten sich die G├Ąste knapp 10:8 durch, wobei sie f├╝nf Partien erst knapp im Entscheidungssatz nach Hause bringen konnten. Dabei sah der Spielverlauf zun├Ąchst nach einer klaren Angelegenheit f├╝r die G├Ąste aus. Sie f├╝hrten bereits 9:2, aber die Gastgeber steckten nicht auf und schafften mit dem 8:9 den Anschluss. Nico Hempel sicherte dann mit einem 3:1 den Sieg der G├Ąste. Anschlie├čend gegen die Zweite der Neubrandenburger entwickelte sich wiederum eine spannende Partie. F├╝nfmal scheiterten die Altentreptower im Entscheidungssatz und dreimal gewannen sie den f├╝nften Satz. Letztendlich traten die die Heimreise mit einer 6:10 Niederlage an. Tags darauf waren die Altentreptower Gastgeber f├╝r die Zweite und Dritte des SV Nord- West Rostock. Auch hier war der Spielverlauf umk├Ąmpft und ausgeglichen. Gegen Rostocks Zweite drehten die Hausherren ein 4:7 in eine 8:7 F├╝hrung, ehe sich beide leistungsgerecht 9:9 trennten. Im vierten Wochenendspiel gegen die Dritte aus Rostock m├╝hten sich die Altentreptower, aber die Kraft lie├č etwas nach und das notwendige Fortune bei den knappen Satzausg├Ąngen war nicht auf ihrer Seite. So mussten sie die Rostocker mit einem 10:6 Erfolg ziehen lassen. In der Vorwoche gewannen sie gegen die Zweite des 1. TTC Greifswald 10:8 und setzten sich gegen Greifswald Dritte mit 10:4 durch.
In der Bezirksliga setze sich die Erste des TTV 03 Demmin im Kreisderby beim Stavenhagener SV mit 10:1 durch und gewann zu Hause gegen die Dritte aus Waren mit 10:0 und ist Tabellenzweiter. Beim Tabellenf├╝hrer in Heringsdorf war bei der 2:10 Niederlage f├╝r die Stavenhagener nichts zu holen. Nur das Doppel Mike Netzel/ Frank Kath und im Einzel einmal Kath konnten punkten.
In der Bezirksklasse startete die Zweite des TTV 03 mit dem Verlust beider Doppel nicht optimal in die Partie gegen die Erste des ESV Lok Rostock. Dies setzte sich fort und die G├Ąste f├╝hrten fast uneinholbar mit 9:5. Nun besannen sich die Gastgeber und gewannen durch Frank Mienert, Janine May, J├Ârg Burwitz und Martin Mehlhorn vier Partien in Folge und retteten mit dem 9:9 einen wichtigen Punkt. Das Team des Demminer Hanseat setzte sich in Doberan sicher mit 10:4 durch. Bei der Ersten von Lok Rostock gab es eine knappe 8:10 Niederlage. Bis zur 8:7 F├╝hrung der G├Ąste war das Match ausgeglichen und kein Team konnte sich absetzen. Nun scheiterte Lutz Simanowski mit 19:12 im Entscheidungssatz und anschlie├čend mussten noch Roland Hein und Ralf Dettmann gratulieren und die Gastgeber freuten sich ├╝ber den gl├╝cklichen 10:8 Sieg. Mit drei Siegen war auf Seiten der Demminer Peter Sch├Ânfeld der Erfolgreichste Akteur. In einem ebenfalls umk├Ąmpften Fight unterlag Altentreptows Zweite an eigenen Tischen den Blesewitzern mit 8:10. Bis zum 8:7 f├╝hrten die Gastgeber, dann glichen die G├Ąste aus. Die letzten Partien hatten es in sich. Kein ball wurde freiwillig abgegeben und sie gingen ├╝ber die volle Distanz. Edward Klimczuk 9:11 im F├╝nften und auch Frank Sprenger 8:11 im Entscheidungssatz mussten gratulieren.

Category : Punktspiele Herren

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.