Tischtennis spielen in Demmin


8
Jul

Die erste Herrenmannschaft des TTV 03 Demmin mu├čte in der 1. Halbserie der Punktspielsaison 2011/ 2012 in der Bezirksliga zwei Stammspieler verletzungsbedingt ersetzen. Dabei schlugen sich die Reservespieler sehr achtbar und hatten gro├čen Anteil am nicht zu erwartenden guten Platz in der Spitzengruppe zur Halbzeit. In der R├╝ckserie konnte dann das erste Herrenteam die entscheidenden Partien wieder in voller Besetzung absolvieren. So mu├čten sie in der zweiten Halbserie nur einmal gratulieren und erk├Ąmpften den dritten Rang. Dieser berechtigte zum Aufstieg in die Landesliga. Kurz nach der Wechselfrist mu├čten die Demminer durch Absagen erhoffter Verst├Ąrkungen auf den Aufstieg verzichten. Im Landespokal k├Ąmpften sich Peenest├Ądter von Runde zu Runde und scheiterten bei der Endrunde knapp 3:4 im Endspiel. Als Vize gingen sie das Abenteuer Deutschlandpokal an. Dieser wurde in Chemnitz ausgetragen. Hier schlugen sich Dieter Schulz, Christopher Studt, Christoph Zahn und Walter Kessel recht wacker. Gegen die starke Konkurrenz konnte zumindest eine Partie gewonnen werden. Mehr war nicht drin.

2. Herrenmannschaft ohne Punktspielniederlage

Das zweite Herrenteam der Peenest├Ądter hatte sich f├╝r die Saison in der Bezirksklasse viel vorgenommen. So gingen sie sehr motiviert und konzentriert an die Begegnungen heran. In der gesamten Saison gaben sie bei drei Unentschieden nur drei Punkte ab. Im ersten Spitzenspiel zum Ende der Hinrunde schickten sie die bis dahin verlustpunktfreie Mannschaft aus Liessow/ Dieckhof mit einer 8:10 Niederlage nach Hause. Erfolgreich zum Einsatz kamen mit Sebastian Bremer, Ren├ę Bl├Âdow, Frank Mienert, Steffen Poll und J├Ârg Burwitz alle Spieler des Teams. In der R├╝ckrunde gab es nur ein Unentschieden im Stadtderby gegen den Demminer Hanseat. Das entscheidende Spiel um den Staffelsieg in Liessow/ Dieckhof gewannen die Demminer sicher mit 10:6 und stiegen in die Bezirksliga auf. Im Landespokal schlugen sie sich ├╝berwiegend gegen Bezirksligamannschaften spielend achtbar, dennoch kam in der zweiten Runde das Aus.

Die dritte Mannschaft mu├čte bei den Spielen in der Kreisliga auf gestandene Leistungstr├Ąger, die sich eine Ruhepause verordneten, verzichten. Die mit gro├čen Engagement an die Punktspiele herangehenden ├Ąlteren Freizeitsportler hatten verst├Ąndlicherweise Anpassungsprobleme, schlugen sich dennoch achtbar. Die Farben des TTV 03 vertraten Karl- Heinz Mikschowski ( Zugang aus Altentreptow), Hartmut Kummerow, Norbert Juch, Dietrich Hanke, Norbert Behrens und Hans- Joachim Glow. In der laufenden Saison und besonders in der R├╝ckrunde kamen dann mit Thomas und Mathias Wagemann zwei Nachwuchstalente im Team zum Einsatz. Thomas avancierte zu einer St├╝tze im Team und gab kaum eine Partie ab. Nun gelangen der dritten Vertretung einige Siege. ├ťberraschend dabei der deutliche 10:6 Heimerfolg gegen die Tutower, die als Staffelfavorit galten. Am Saisonende konnten sich alle ├╝ber eine guten Mittelfeldplatz freuen.

Category : Punktspiele Herren

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.