Tischtennis spielen in Demmin


1
Sep

FĂŒr die Herren  der Region begannen die Punktspiele  der neuen Tischtennis Saison 2013-2014. Als Aufsteiger in die Landesliga hatten die Mannen des SV Fortschritt Altentreptow das spielstarke zweite Team des 1. TTC Greifswald zu Gast und mussten ihren Spitzenspieler Roman Staks ersetzen.  Mit dem Gewinn eines Doppels durch Christoph Vogt/ Rinaldo Kasch bei einer Niederlage von Nico Hempel/ Olaf Giesecke hielten die Gastgeber zunĂ€chst dagegen. Dann gab es spannende Spiele mit knappen AusgĂ€ngen, wobei nur einmal Hempel erfolgreich vom Tisch gehen konnte. Die Greifswalder traten mit einem deutlichem 10:2 Erfolg die Heimreise an. Der TTV 03 Demmin trat in der Bezirksliga an eigenen Tischen gegen den SV Motor Wolgast mit zwei Spielern aus der Zweiten an. Gehandicapt wurden die Hausherren durch den gesundheitlich bedingten Ausfall von Walter Kessel bereits im Doppel. Sehr stark setzten sich die Ersatzspieler RenĂ© Blödow und Hartmut Kummerow in Szene und bewiesen mit ihren Leistungen, dass sie in der Liga mithalten können. Im Doppel scheiterten beide knapp, ehe Blödow seine ersten beiden Einzel fĂŒr sich entscheiden konnte. Kummerow  spielte forsch auf und hatte zum Auftakt beim 1:3 etwas Pech. Schulz scheiterte beim 1:3 dreimal in der VerlĂ€ngerung, unterlag dann knapp 2:3, ehe er sich mit 3:0 durchsetzte. Alle drei Konnten dennoch die klare 3:10 Heimpleite nicht verhindern. Tags darauf gab es das Kreisderby in Stavenhagen. Hier mussten die Demminer mit drei Ersatzleuten antreten. Die Auftaktdoppel boten spannenden Tischtennissport und gingen ĂŒber die volle Distanz von fĂŒnf SĂ€tzen. Dieter Schulz/ Heiko Seidel mussten beim knappen 9:11 im FĂŒnften Frank Kath/ Uwe GĂŒnther gratulieren und RenĂ© Blödow/ Janine May setzten sich mit 11:8 im Entscheidungssatz gegen Mike Netzel/ Riccardo Rochow durch. Schulz gewann und Blödow scheiterte knapp. May und Seidel kĂ€mpften um jeden Ball und brachten ihre GegenĂŒber oft in Schwierigkeiten. Am Ende unterlagen beide knapp im Entscheidungssatz. Anschließend musste Schulz gratulieren und Blödow siegte. Auch im zweiten Durchgang wurden Seidel und May fĂŒr ihren Kampfgeist nicht belohnt und scheiterten. Spielstand 7:3. Schulz und Blödow konnten verkĂŒrzen und May zweimal und Seidel unterlagen und die Gastgeber sicherten mit dem 10:5 Heimsieg die ersten Punkte. Der Demminer Hanseat hatte zum Auftakt in der Bezirksklasse ein AuswĂ€rtsspiel beim SV Rövershagen zu bestreiten. Hier entwickelte sich vom ersten bis zum letzten Ballwechsel ein spannendes und offenes Match und endete 9:9 unentschieden. Lutz Simanowski/ Peter Schönfeld siegten im Doppel und Ralf Dettmann/ Roland Hein unterlagen. In den Einzel ging es auf und ab. Mal fĂŒhrten die GĂ€ste, dann lagen die Hausherren vorne. FĂŒr die Hanseaten punkteten in den Einzeln Lutz Simanowski ( 4) und blieb damit ungeschlagen, Ralf Dettmann ( 3), Roland Hein ( 1), Peter Schönfeld.

Category : Punktspiele Herren

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.