Tischtennis spielen in Demmin


3
Mrz

In der Tischtennis Bezirksliga waren die Herren des TTV 03 Demmin zu Gast bei der Dritten in Waren und hatten sich viel vorgenommen, dennoch mussten sie eine knappe 8:10 Niederlage einstecken. Nach dem unentschiedenen Doppelausgang konnte Dieter Schulz eine 2:0 Satzf├╝hrung nicht nutzen und scheiterte 2:3. Danach fand er auch in den folgenden Partien nicht seinen Rhythmus. Im letzten Match war Schulz nach 1:0 F├╝hrung chancenlos und konnte das Unentschieden nicht retten. Stark spielte Anna Matth├Ąus auf, gewann zwei Partien und unterlag zweimal knapp. Tags darauf bei der Vierten in Neubrandenburg gewannen die Demminer sicher mit 10:1, nur das Doppel Dieter Schulz/ Ren├ę Bl├Âdow musste beim 2:3 gratulieren. Die Stavenhagener konnten ohne ihren Spitzenmann Uwe G├╝nther an eigenen Tischen Warens Zweite nicht ernsthaft gef├Ąhrden und unterlagen 4:10. Es punkteten Frank Kath ( 2), Sebastian Ritter ( 1) und das Doppel Kath/ Mike Netzel.
In der Landesliga hatte Altentreptow gegen den Spitzenreiter aus Kr├Âpelin keine Siegchance und unterlag deutlich 0:10.
In der Bezirksklasse festigte die Zweite des TTV 03 Demmin mit einem sicheren 10:2 Heimerfolg ├╝ber Bad Doberan die Tabellenspitze. Mit dem Gewinn beider Doppel durch Lutz Simanowski/ Peter Sch├Ânfeld und Ralf Dettmann/ Ralf Lange legten die Mannen des Demminer Hanseat in R├Âvershagen den Grundstein f├╝r ein erfolgreiches Abschneiden. In den Einzeln spielten alle Demminer weiter konzentriert auf. Nur die Nummer eins der Hausherren war bei drei Einzelsiegen zu stark f├╝r die Demminer. Mit dem ├╝berraschenden 10:4 Ausw├Ąrtssieg behalten die Demminer Tuchf├╝hlung zur Tabellenspitze. Altentreptows Zweite musste sich mit der Dritten aus Anklam messen und tat dies mit einem 10:8 erfolgreich. Karl- Heinz Mikschowsky/ Olaf Giesecke und Edward Klimczuk/ Frank Sprenger siegten im Doppel. Mikschowsky legte nach und die Hausherren f├╝hrten 3:0. Die G├Ąste konterten mit vier Siegen und ├╝bernahmen die F├╝hrung. Dann jeweils zweimal Gastgeber und G├Ąste. Anschlie├čend bauten die Altentreptower ihre F├╝hrung auf 9:6 aus. Anklam schaffte wiederum den Anschluss, ehe Giesecke den Siegpunkt erk├Ąmpfte.

Category : Punktspiele Herren

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.