Tischtennis spielen in Demmin


10
Okt

In der Tischtennis- Bezirksliga mu√üte die erste Herrenvertretung erneut mit zwei Spielern aus der zweiten Mannschaft ein Heimspiel bestreiten. Diesmal empfingen sie die zweite Garnitur des TTA Gremmelin an eigenen Tischen. In den Doppel gelang noch nicht viel beim Gastgeber und die G√§ste lagen 2:0 vorne. In der ersten Runde scheiterte nur Christoph Zahn und Christopher Studt, Sebastian Bremer, sowie Ren√© Bl√∂dow siegten und das Match war beim 3:3 wieder offen. In allen weiteren Partien wurde auf beiden Seiten sehr engagiert um jeden Ball und Satz gek√§mpft und das Match blieb bis zum letzten Spiel offen. Beim Stand von 8:7 f√ľr die Demminer scheiterte Bl√∂dow knapp im Entscheidungssatz und Zahn gewann anschlie√üend knapp im f√ľnften Satz. So mu√üte das letzte Einzel die Entscheidung bringen. Bremer konnte nach den kr√§ftezehrenden Partien nicht mehr zulegen und mu√üte gratulieren. So trennten sich beide Teams leistungsgerecht 9:9 unentschieden. Auf Seiten der Demminer punkteten: Christopher Studt 3; Christoph Tahn 3; Sebastian Bremer 1; Ren√© Bl√∂dow 2.

Die Stavenhagener bestritten zwei Partien und spielten gro√ü auf. Zun√§chst lie√üen sie am Sonnabend in Neubukow den Gastgebern keine Chance und traten die Heimreise mit einem klaren 10:1 Sieg an. Tags darauf an eigenen Tischen kam es noch schlimmer f√ľr die G√§ste. Der zweiten Vertretung des FSV R√ľhn schenkten sie nichts und schickten sie mit einem 0:10 nach Hause und nehmen einen Spitzenplatz in der Bezirksliga ein. Ersatzgeschw√§cht hatten die Altentreptower zu Hause keine Siegeschance gegen die zweite Kr√∂peliner Mannschaft, wenn auch viele S√§tze knapp ausgingen. Den Ehrenpunkt f√ľr die Altentreptower bei der 1:10 Heimniederlage erk√§mpfte Christoph Vogt.

In der Bezirksklasse hatten die Mannen der zweiten Mannschaft des TTV 03 Demmin bei der dritten Garnitur des TTA Gremmelin gro√üe M√ľhe einen Punkt zu retten. Sebastian Bremer/ Frank Mienert gestalteten ihr Doppel siegreich und Ren√© Bl√∂do/ Steffen Poll mu√üten gratulieren. Nach den ersten Einzel stand es 2:2, dann setzten sich die Hausherren mit drei Siegen auf 5:2 ab. Die G√§ste k√§mpften und waren beim 4:5 wieder dran. Nun wogte das Match hin und her, ehe sich die Gastgeber erneut mit drei Punkten zum 9:6 Zwischenstand absetzten. Mit Mut zum Risiko erk√§mpften nacheinander Bremer, Mienert und Bl√∂dow Punkte und retteten mit dem 9:9 unentschieden einen Punkt.

Die Mannen des Demminer Hanseat begannen bei der dritten Vertretung des Kr√∂peliner SV konzentriert. Ralf Dettmann/ Roland Hein gewannen ihr Doppel und Peter Sch√∂nfeld/ Lutz Simanowski unterlagen. In der ersten Einzelrunde unterlag nur Sch√∂nfeld und die G√§ste f√ľhrten mit 4:2. In den weiteren Runden konnte jedes Team jeweils zwei Partien gewinnen und so hielten die Demminer den Vorsprung bis zum 9:7. Die Hausherren versuchten nun alles, um wenigstens einen Punkt zu retten und die Peenest√§dter hielten dagegen. So entwickelten sich spannende Partien, wobei die Gastgeber nach jeweils knappen 3:2 Satzsiegen die Gl√ľcklicheren waren und mit dem 9:9 unentschieden einen wichtigen Punkt erk√§mpften. Auf Seiten des Demminer Hanseat erspielten Ralf Dettmann 3,5; Peter Sch√∂nfeld; Lutz Simanowski 3 und Roland Hein 2,5 die Punkte.

Die zweite Mannschaft der Stavenhagener setzte sich an eigenen Tischen mit 10:6 gegen das Team der HSG Uni Greifswald durch.

Category : Punktspiele Herren

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.