Tischtennis spielen in Demmin


24
Jan

In der Tischtennis Bezirksliga reiste das erste Team des TTV 03 Demmin nach Waren und traf dort auf die dortige zweite Vertretung des TTC Gr√ľn- Wei√ü Waren. Sehr stark spielte der 14-j√§hrige Thomas Wagemann auf. Gemeinsam mit Sebastian Bremer gewann er ein wichtiges Doppel. In den Einzel mu√üte er nach guten Spielen und knappen Satzausg√§ngen noch Lehrgeld zahlen und blieb ohne Z√§hlbares im M√§nnerbereich. Christopher Studt/ Christoph Zahn lie√üen in ihrem Doppel nichts anbrennen und sicherten so einen gelungenen Start f√ľr die Demminer. Beide blieben auch in den Einzeln ungeschlagen und steuerten jeweils drei Punkte bei. Bremer mu√üte nur einmal gratulieren und gewann zwei Partien. So festigten die Peenest√§dter mit dem 10:4 Erfolg ihren Platz in der Spitzengruppe.

Die zweite Vertretung des TTV 03 empfing in der Bezirksklasse an eigenen Tischen die Mannen aus R√∂vershagen. Es entwickelte sich von Anfang an eine spannende Partie, bei der die Hausherren durchweg stets das bessere Ende f√ľr sich hatten. Sebastian Bremer/ Frank Mienert gewannen ihr Doppel sicher. J√∂rg Burwitz/ Steffen Poll konnten eine 9:4 F√ľhrung im Entscheidungssatz nicht nutzen und mu√üten noch gratulieren. In den Einzelbegegnungen mu√üten dann nur jeweils einmal Ren√© Bl√∂dow und Poll gratulieren. Mit dem verdienten 10:3 Sieg festigten die Demminer ihre Spitzenposition. Die Einzelpunkte erk√§mpften: Sebastian Bremer ( 3), Ren√© Bl√∂dow ( 2), Frank Mienert ( 3), Steffen Poll ( 1).

Die Hanseaten absolvierten ein Ausw√§rtsspiel bei der Mannschaft des SV Lok Rostock. Beide Doppel durch Ralf Dettmann/ Roland Hein und Peter Sch√∂nfeld/ Lutz Simanowski gingen an die Demminer. Auch in den Einzel √ľberzeugten die Mannen des Demminer Hanseat, wenn auch viele Satzausg√§nge sehr eng waren. Nur Hein mu√üte zweimal gratulieren. Dettmann und Simanowski gingen je dreimal als Sieger vom Tisch und Sch√∂nfeld steuerte zwei Einzelpunkte beim deutlichen 10:2 Sieg der Demminer bei.

Die zweite Altentreptower Vertretung war beim Spitzenreiter, der zweiten Mannschaft der Ferdinandshofer chancenlos. F√ľr die Ehrenpunkte bei der 2:10 Niederlage sorgten Olaf Giesecke und Manfred Camplair.

Die zweite Stavenhagener Mannschaft startete schlecht ins Match beim zweiten Anklamer Team. Thomas Rolff/ Sebastian Ritter siegten im Doppel und Rick- Maurice Perleberg/ Philipp Selker scheiterten. In den Einzel setzten sich die Gastgeber schnell √ľber ein 5:1 auf 9:4 ab. Nun besannen sich die Stavenhagener und k√§mpften sich auf 7:9 heran. Mehr gelang nicht und sie mu√üten mit einer 7:10 Niederlage die Heimreise antreten.

Category : Punktspiele Herren

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.