Tischtennis spielen in Demmin


3
Dez

In der Tischtennis Bezirksliga demonstrierten die Altentreptower Herren erneut ihre Heimst√§rke. Im Verfolgerduell lie√üen sie den G√§sten aus Heringsdorf wenig Entfaltungsm√∂glichkeiten. Nur Anfangs durch den Verlust des Doppels von Roman Straks/ Nico Hempel war es offen. Dann setzten sich die Hausherren immer weiter ab. Nur Staks und Hempel mu√üten dem Spitzenmann der G√§ste gratulieren. Mit diesem klaren 10:3 Erfolg bleiben die Altentreptower dicht am Spitzenreiter Penkun dran. In Demmin empfing das M√§dchenteam des TTV 03 die erste Herren des Stavenhagener SV und es entwickelte sich ein spannendes Match, wobei die G√§ste am Ende froh waren mit dem 10:7 Sieg beide Punkte mitzunehmen. Anna Matth√§us/ Puline K√ľhl gewannen ihr Doppel 3:1 und Johanna Salzmann/ Janine May scheiterten 1:3. In den Einzel spielte Matth√§us gro√ü auf. Beide Partien im oberen Paarkreuz gewann sie. Im dritten Einzel gegen Christian Still gingen die ersten beiden S√§tze in der Verl√§ngerung weg. Matth√§us glich aus und unterlag im Entscheidungssatz knapp 9:11. Nach zwei Eingangsniederlagen gewann Salzmann das dritte Einzel im f√ľnften Satz. In einem wichtigen Match mu√üte sie nach starker Leistung ebenfalls Still beim 9:11 im Entscheidungssatz gratulieren. K√ľhl und May konnten jeweils einmal als Siegerin vom Tisch gehen, entt√§uschten aber nicht. Parallel dazu spielte das zweite Herrenteam des TTV 03 gegen die Zweite aus Kr√∂pelin und unterlag 2:10. Die Punkte f√ľr die Gastgeber erk√§mpften Steffen Poll und J√∂rg Burwitz.

In der Bezirksklasse mu√üten die Mannen des Demminer Hanseat an eigenen Tischen die √úberlegenheit der Mannschaft aus R√∂vershagen anerkennen und unterlagen mit 7:10. Der Start f√ľr die Hausherren war viel versprechend. Beide Doppel durch Ralf Dettmann/ Roland Hein und Lutz Simanowski/ Peter Sch√∂nfeld, sowie das erste Einzel von Simanowki konnten die Demminer auf der Habenseite verbuchen. Die G√§ste waren nicht beeindruckt und glichen postwendend aus. Dann schwankte die Partie hin und her. F√ľr die Gastgeber konnten Hein und Sch√∂nfeld nicht punkten und so konnten Simanowski ( 3) und Dettmann ( 2) die Niederlage nicht verhindern.

Im Kreisderby trennten sich die Zweiten aus Stavenhagen und Altentreptow 9:9. Beide Eingangsdoppel konnten die Gäste erfolgreich gestalten. Die Hausherren glichen aus und dann ging es hin und her. Kein Team konnte sich absetzen und so geht das unentschieden in Ordnung. In einem weiteren Vergleich waren die Altentreptower an eigenen Tischen gegen die Zweite aus Anklam chancenlos. Nur das Doppel Karl- Heinz Mikschowski/ Edward Klimczuk konnte den Ehrenpunkt bei der 1:10 Niederlage erkämpfen.

Category : Punktspiele Herren

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.