Tischtennis spielen in Demmin


1
Sep

Zum 25. Mal fand in Schwerin zum Saisonauftakt der Tischtennis Landespokal statt. Den Auftakt bestritten die Damen und Herren A, ab Landesliga aufw├Ąrts bis zur Oberliga. In den Gruppenspielen der vierzehn Damen gab es doch einige ├ťberraschungen. So kamen die Gesetzten Johanna Salzmann und Janine May ( beide 1. TTC Greifswald) mit einer Niederlage als Zweite in die Endrunde und brachten so die Auslosung etwas durcheinander. Mit sicheren Siegen erreichte Anna Matth├Ąus ( TTV 03 Demmin) das Viertelfinale. Hier traf sie nun auf Salzmann, was eigentlich das Finale sein sollte. Salzmann setzte sich durch, gewann auch sicher das Halbfinale und gewann nach einigen Schwierigkeiten das Finale gegen Anne Christin Ebeling aus Parchim. Im Damendoppel lie├č sich die Kombination Johanna Salzmann/ Anna Matth├Ąus nicht stoppen und eilte souver├Ąn von Siege zu Sieg. Auch das Finale gegen die Routiniers aus Stralsund Heidrun Kissmann/ Christine L├╝bbe gewannen sie sicher. Im Mixed traf Anna Matth├Ąus an der Seite des Rostockers Sven St├╝rmer im Halbfinale auf das Parchimer Duo Annkatrin Lange/ Chris Rehberg, wobei die Parchimer 2:0 in F├╝hrung gingen. Mit einer enormen Leistungssteigerung glichen Matth├Ąus/ St├╝rmer aus. Durch eine Verletzung von Lange gab es eine Unterbrechung von zehn Minuten. Besser kamen nun Lange/ Rehberg aus den Startl├Âchern und sicherten sich die Finalteilnahme. Dort setzten sie sich gegen Heidrun Kissmann/ Leo Stynen ( Stralsund/ Rostock), die zuvor Johanna Salzmann/ Karl Felix L├╝skow ( Greifswald) besiegten, durch.
Das Turnier der A- Herren gewann Leo Stynen vor Sven St├╝rmer ( beide Rostock). Dritte wurden die Parchimer Richard Riebschl├Ąger und Tobias Hapke.
Doppel: 1. Matthias Kindt/ Sven St├╝rmer ( Rostock), 2. Tobias Hapke/ Thomas Matzke ( Parchim/ Greifswald), 3. Marcel Bauer/ Chris Rehberg ( Parchim) und Til Puhlmann/ Leo Stynen ( Rostock).
Tags darauf k├Ąmpften f├╝nfzig Herren im B- Turnier bis Bezirksliga um vordere Pl├Ątze. Ohne Niederlage in den Gruppenspielen erreichte Christoph Zahn ( TTV 03 Demmin) die Auslosung der KO- Runde. Dieter Schulz vom TTV 03 musste eine Niederlage hinnehmen, erreichte dennoch als Gruppensieger die Endrunde. Zahn spielte weiter stark auf, traf im Halbfinale auf Marko Roos ( Velgast) und lag im Entscheidungssatz bereits 6:10 hinten. Mit konzentrierten Ballwechseln drehte er das Match und sicherte sich anschlie├čend mit einem 3:0 Erfolg ├╝ber den Wolgaster Jan Wienholz den Landespokal. Nach einer knappen 2:3 Niederlage scheiterte Dieter Schulz im Achtelfinale. Im Doppel hatten die Demminer bei der Auslosung wenig Fortune und unterlagen im Achtelfinale knapp 2:3 Bernd Hach/ Rainer Schubert ( Trinwillershagen).

Category : Turniere

One Response to “Christoph Zahn gewinnt Landespokal”


uli 2. September 2015

Gl├╝ckwunsch, Christoph! Gute Nerven, v.a. im Halbfinale, wo wohl die gr├Â├čte H├╝rden zu ├╝berspringen waren. Auch Anna und das Demminer Gew├Ąchs, Johanna, haben ihre Konkurrenzen mitgepr├Ągt.

Gru├č aus Rostock